Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball-Landesliga

Haspe gelingt nur 2:2-Remis im Abstiegsduell

10.06.2012 | 21:12 Uhr
Haspe gelingt nur 2:2-Remis im Abstiegsduell
Einen am Ende glücklichen Zähler im Abstiegskampf sicherte sich der Hasper SV gegen den direkten Konkurrenten Salchendorf.

Hagen.   Den entscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt hat Fußball-Landesligist Hasper SV verpasst. Mit viel Glück reichte es am Ende zu einem 2:2 (0:1)-Remis gegen den direkten Konkurrenten SV Germania Salchendorf.

Man merkte den Gastgebern an, dass es in diesem Abstiegsduell um viel ging. Die Mannschaft wirkte nervös, produzierte viele Abspielfehler und brachte die wesentlich engagierter auftretenden Gäste immer wieder ins Spiel. Allerdings hatte die Hausherren an diesem Tag die Glücksgöttin Fortuna auf ihrer Seite. So in der 25. Minute, als Torhüter Sascha Heinzer einen Eckball unterlief, Daniel Huber den nachfolgenden Kopfball aber auf der Linie klären konnte.

In der 27. Minute war die Hasper Deckung mit einem einfachen Doppelpass ausgehebelt. René Röthig gewann das Laufduell mit Ozan Akdogan und schoss, sehr zur Freude des zahlreichen Salchendorfer Anhangs, an Heinzer vorbei in die lange Ecke zur Gästeführung ein. Dafür war Heinzer dann vier Minuten später auf dem Posten, als er einen Kopfball an die Latte lenken konnte. Bis zur Halbzeit setzten die Gäste noch zwei Schüsse knapp vorbei, die Pausenführung der Germania war hochverdient.

Unmittelbar nach dem Wechsel verhinderte Heinzer mit einer Glanzparade ein weiteres Tor der Gäste. In der 60. Minute hatte Danilo Labarile die Möglichkeit zum Ausgleich, doch sein Heber ging über das Tor. Im direkten Gegenzug erzielte Röthig sein zweites Tor für die Gäste. „Diese ewigen Stellungsfehler in der Abwehr“, schimpfte HSV-Trainer Werner Benkert.

Aber Haspe kam zurück. In der 67. Minute verwertete Patrick Schoppen, einer der ganz wenigen Lichtblicke im Hasper Team, einen von Abdul Caliskan hereingeschlagenen Freistoß per Kopf zum Ausgleich. Die nach vorne umständlich agierenden Gastgeber brauchten zum Ausgleich ein Eigentor. In der 80. Minute lenkte Sascha Krieger eine Flanke von Hakan Dursun ins eigene Gehäuse. Und der HSV hatte wieder Glück, als Hendryk Berg drei Minuten vor Schluss nur den Pfosten des Hasper Gehäuses traf. „Der Druck war für unsere Spieler zu groß“, begründete Benkert die schwache Leistung seiner Akteure.

Hasper SV: Heinzer; Drevermann (46. Korkut), Dursun, Rüster (67. Ünal), Schoppen, Rexhepi, Yavuz, Caliskan, Akdogan, Labarile (80. Wiggershaus), Huber.

Hermann Jamnig



Kommentare
Aus dem Ressort
Johannes Krause trifft zehn Mal für VfL Eintracht
3. Handball-Liga West
25 Tore hatte der aus Bielefeld gekommene Johannes Krause an den ersten zehn Spieltagen für Handball-Drittligist VfL Eintracht Hagen erzielt. Gestern kamen zehn Treffer hinzu. Damit war der 27-jährige Halblinke nicht unmaßgeblich daran beteiligt, dass die Grüngelben zumindest für einen Tag die...
Aufbruchstimmung bei Phoenix - Sponsoren helfen Hagen
Neuzugang
Es war von Aufbruchstimmung bei Phoenix Hagen die Rede, Teilnehmer des Sponsorentreffens in der Märkischen Bank ließen sich ganz offensichtlich von den Plänen zur grundlegenden Umstrukturierung des Basketball-Bundesligisten überzeugen.
Bergneustadt hohe Hürde für TTC Hagen
Tischtennis-Bundesliga
Nach der 1:3-Niederlage am Montag bei Werder Bremen, die angesichts zweier Fünfsatz-Niederlagen etwas unglücklich zustande kam, wird die nächste Aufgabe für Tischtennis-Bundesligist TTC Hagen nicht leichter. Erst um 18.30 Uhr beginnt am Totensonntag das Gastspiel beim starken Aufsteiger TTC...
Phoenix Ladies mit komplettem Kader nach Berlin
Basketball
Das nächste Spiel der 2. Basketball-Bundesliga bestreiten die Damen der Phoenix Hagen Ladies in der Hauptstadt: Der TuS Lichterfelde empfängt die Hagenerinnen am Samstagabend um 19 Uhr, die optimistisch nach Berlin reisen. „Die Hinrunde ist fast vorbei und wir rechnen uns noch zwei Siege aus, unter...
Fußballer in Wengern kommen nicht zur Ruhe
Fußball
Gerade einmal zwei Wochen war Wolfgang Degener als Trainer beim TuS Wengern im Amt. Nun ist der Posten bei dem Fußball-Bezirksligisten wieder frei. Bis zur Winterpause soll Kapitän Kevin Stürzekarn als Spielertrainer einspringen und die Mannschaft vorbereiten – der Tabellenletzte braucht dringend...
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Phoenix gegen Berlin 90:98
Bildgalerie
Basketball
Phoenix Hagen gegen Braunschweig
Bildgalerie
Basketball
Box-Nacht in Haspe
Bildgalerie
Boxen
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball