Hantusch-Team verabschiedet sich mit ordentlicher Leistung

Hagen..  Mit einer ordentlichen Leistung verabschiedete sich der VfL Eintracht Hagen II aus der vierten Spielzeit in der Handball-Oberliga. Die Hantusch-Schützlinge besiegten die 2. Mannschaft der SG Handball Hamm II mit 37:28 (21:13) und belegen in der Abschlusstabelle der höchsten westfälischen Klasse den neunten Rang. In den Jahren zuvor waren es die Plätze vier, sieben und schon einmal neun.

Diese Platzierung war zwar nicht das Ziel von Trainer Rainer Hantusch, doch nach mehreren Pleiten in dieser Saison war der deutliche Sieg über die SG Hamm, gegen die es in der Hinserie ein 24:24 gab, doch noch ein guter Abschluss der Mannschaft, die bekanntlich selten komplett spielen konnte. Insgesamt 21 Feldspieler musste Rainer Hantusch in dieser Saison ansetzten.

Am Samstag standen dem Hagener Coach gerade acht Feldakteure zur Verfügung. Hinzu kamen drei Torhüter, von denen jeder 20 Minuten Spielzeit bekam.

An Neuaufbau gewöhnt

„Ansonsten war das Spiel in Ordnung“, so der knappe Kommentar von Rainer Hantusch nach dem klaren Erfolg, der eigentlich schon beim Pausenpfiff feststand. Nicht zuletzt die dünne Spielerdecke der Hausherren war der Grund dafür, dass die Grüngelben ihren Vorsprung im zweiten Abschnitt nicht ausbauen konnten.

Verabschiedet wurden am Samstag Markus Sonnenberg, Lars Henkels, Nikita Maystrenko, Philipp Schmitz und Jannis Michel. Trainer Rainer Hantusch wird im kommenden Jahr wieder eine neue Mannschaft aufbauen müssen. Doch daran hat er sich ja inzwischen gewöhnt. Wann es mit dem Training wieder losgeht, konnte Hantusch noch nicht sagen. „Darüber müssen wir Trainer erst noch reden“, sagte Hagens Übungsleiter und verabschiedete sich in die Sommerpause.

VfL Eintracht Hagen II: Michel, Niklas Walter, Minzlaff (alle 20 Minuten); Wilhelm (3), Wulf (1), Berblinger (4/1), Henkels (11), Katsigiannis (4), Hinkelmann(5), Sonnenberg (4),Cromm (2), Osebold (3).