Hagen Chipmunks als erstes NRW-Team im deutschen Finale

Als deutscher Vizemeister kehrten die Chipmunks-Mädchen aus Karlsruhe zurück nach Hagen.
Als deutscher Vizemeister kehrten die Chipmunks-Mädchen aus Karlsruhe zurück nach Hagen.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
  • Hagen Chipmunks feiern zwei Erfolge.
  • Softball-Mädchen sind deutscher Vizemeister.
  • Herren haben Berechtigung zum Zweitliga-Aufstieg.

Karlsruhe/Hagen.. Das war ein Wochenende nach Maß für Baseball-Klub Hagen Chipmunks. In Karlsruhe erreichten die Softball-Mädchen bei ihrer Turnierpremiere das Finale um die deutsche Meisterschaft als erste Mannschaft aus NRW überhaupt und wurde Vizemeister. Und nach dem Erfolg der U16-Spielerinnen erreichte Klubchef Thorsten Michaelis die Nachricht, dass die Chipmunks-Herren berechtigt sind zum Aufstieg in die 2. Bundesliga.

„Bei der ersten Turnierteilnahme gleich bis ins Finale zu kommen ist schon richtig großer Sport – wir sind so stolz auf unser Team“, hob Michaelis hervor, der extra zum letzten Spieltag mit Familie nach Karlsruhe zur deutschen Meisterschaft angereist war, um die jungen Chipmunks anzufeuern. Diese hatten sich in der schweren Vorrundengruppe gegen die Hamburg Knights, Regensburg Legionäre und Haar Disciples erfolgreich und ungeschlagen durchgesetzt.

Tags darauf traf das Team auf den erstplatzierten der anderen Gruppe, die Freising Grizzlies. In einem packenden Spiel auf allerhöchstem Softball-Niveau spielten die jungen Chipmunks, die in dieser Konstellation erstmals zusammenspielten, sehr abgeklärt auf und zeigten eine sehr starke Teamleistung. Doch am Ende setzte sich das Team aus Bayern knapp mit 6:4 durch und zog direkt in das Finale. Die Chipmunks mussten nun gegen den bestplatzierten Zweiten spielen, um noch ins Endspiel kommen zu können. Gegen die Haar Disciples ließen die Chipmunks dann keinen Zweifel aufkommen, dass sie in das Finale gehören, das Team der Trainer Nicole Broziewski und Sandra Lorenz und Paul Broziewski gewann souverän mit 8:1.

Im nun dritten Spiel in Folge traf man erneut auf die Freising Grizzlies. Das Team aus Bayern hatte die Pause genutzt und sich optimal auf die Hagener Verteidigung eingestellt. Zusätzlich merkte man den Chipmunks langsam den intensiven Tag an, da einige individuelle Fehler hinzukamen, so dass sich Freising verdient mit 8:1 den Meistertitel erspielen konnte. Zusätzlich zum Vizemeister-Pokal wurde auch noch die Hagener Pitcherin Lee Lankhorst als beste Schlägerin des Turnieres ausgezeichnet. Zusammen mit ihrer Catcherin Stina Elstermeier war Lee Lankhorst auch zweitbeste Pitcherin des Turnieres.

Platz muss ausgebaut werden

Ebenso erfreut wie über den Vizetitel des Nachwuchses waren die Chipmunks über die Aufstiegschance der Herren in die 2. Bundesliga. Um dieses Recht anzunehmen, treffen sich Spieler und Trainerstab in der kommenden Woche, denn neben den sportlichen Anforderungen muss auch der Platz zeitnah umgebaut werden. Besonders wichtig ist den Chipmunks nun die Vollendung des Trainingsgeländes für die kleinsten Chipmunks, das sogenannte Little Temper Field. Dafür wurde ein Spendenaufruf generiert, damit die Chipmunks entsprechendes Gerät ausleihen können, um den Platz noch in dieser Winterpause spieltauglich zu machen.