Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball-Landesliga

Hagen 11 siegt mit Kampf und Geschlossenheit

11.11.2012 | 19:41 Uhr
Hagen 11 siegt mit Kampf und Geschlossenheit
Jonathan Zunda (links), hier im Kopfballduell, erlöste die Elfer mit seinem Treffer zum 2:0Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.   War es der lang erhoffte Befreiungsschlag? In der Fußball-Landesliga Staffel 3 ist die SpVg Hagen 11 mit dem 2:0 (1:0)-Heimerfolg über den Kirchhörder SC zu ihrem zweiten Saisonsieg gekommen. Mit nun acht Punkten auf der Haben-seite hat das Team von Trainer Gerd Dyballa wieder Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze hergestellt.

Mit dem ersten gefährlichen Angriff fiel auf dem Loheplatz die Führung für die Gastgeber. Niklas Wilke spielte schön auf den in eine Lücke vorstoßenden Gökhan Özdemir, der keine Mühe hatte, den Ball am Gäste-Schlussmann Daniel Splettstößer vorbei ins Tor zu befördern. Durch den frühen Rückstand aufgeschreckt, erspielte sich der Kirchhörder SC in der Folgezeit ein Übergewicht und kam so zu guten Torchancen. Hagen-11-Coach Dyballa reagierte schnell und wechselte den Torschützen Özdemir, der etwas eigensinnig agiert hatte, bereits nach 30 Minuten gegen Jonathan Zunda aus. „Für mich spielen Namen keine Rolle mehr, es zählt nur noch die Leistung auf dem Platz“, erklärte der Übungsleiter diese Maßnahme.

In der 34. Minute hatten die Gäste dann aber ihre bis dahin beste Gelegenheit: Den Kopfball von Kirchhördes Sebastian Stein konnte Hagen-11-Torwart Michael Klose gerade noch mit den Fingerspitzen an die Querlatte lenken. Sechs Minuten später musste Timo Wittenstein für den schon geschlagenen Klose auf der Linie retten, Rocco Tursi hatte zuvor den Ball im eigenen Strafraum vertändelt. Die Emster retteten die knappe Führung ein wenig glücklich in die Pause.

Im zweiten Durchgang präsentierten sich die Hausherren besser. Das Dyballa-Team gewann jetzt die Zweikämpfe und gab keinen Ball verloren. Die Räume wurden sehr eng für die Dortmunder, Hagen 11 dominierte die Partie. Das 2:0 durch Jonathan Zunda in der 64. Minute war die logische Folge. Dieser Treffer war allerdings kurios: Nachdem er bereits völlig frei im Gäste-Strafraum stand, setzte der Stürmer noch einmal zum Dribbling an, bevor er zum Abschluss kam.

Nach der Gelb-Roten Karte für Kirchhördes Kapitän Kai Grafenkämper, der zuerst Zunda gefoult hatte und dann meckerte, war die Begegnung entschieden. „Wir haben heute kämpferisch eine super Leistung und mannschaftliche Geschlossenheit gezeigt“, freute sich Gerd Dyballa. Klubchef Magnus Becker sieht einen positiven Trend: „Wir haben sieben Punkte aus den letzten drei Heimspielen geholt. Wir müssen aber Geduld haben und weiter konzentriert arbeiten.“

Jörg Bauernfeind



Kommentare
Aus dem Ressort
Eintracht-Gastspiel in Lemgo ist der Tages-Hit
3. Handball-Liga West
Für die Drittliga-Handballer des VfL Eintracht Hagen begann das Jahr 2014 mit einer Niederlage. Im Pokal gab es am 5. Januar eine 30:38-Abfuhr bei HSG Handball Lemgo II, damals noch in der 3. Liga Nord beheimatet. Im Sommer zog die Truppe von Trainer Florian Kehrmann in die West-Staffel um. Hier...
Hasper SV braucht einen Sieg gegen die Sorgen
Fußball-Landesliga
Ein Punkt aus den letzten fünf Spielen, das ist die Ausbeute von Mannschaften, die sich Sorgen machen müssen. Nach ihrem zuletzt mauen Abschneiden sind die Landesliga-Fußballer des Hasper SV nur noch einen Zähler vom ersten Abstiegsplatz entfernt. Mit dem SV Hilbeck ist am Sonntag um 15 Uhr ein...
Neuss nächste hohe Auswärtshürde für Phoenix Ladies
Damenbasketball
Nach der knappen und „unnötigen Niederlage in Wuppertal“, wie Ladies-Chefin Sabine Kaminski findet, sind Zweitliga-Basketballerinnen von Phoenix Hagen am Samstag wieder auswärts gefordert. Um 19 Uhr tritt die Truppe von Trainer Tobit Schneider bei der TG Neuss an.
BG Hagen will als Kollektiv Mann der Stunde aufhalten
Basketball regional
Als LeBron James mal wieder einen seiner magischen Abende hatte und 61 Zähler erzielte, sagte er, das Punkten sei so einfach gewesen wie „Golfbälle in einen Ozean werfen“. Nun will niemand Dominik Wolf von Basketball-Erstregionalligist TV Salzkotten ernsthaft mit dem NBA-Superstar vergleichen. Aber...
Teures Heim für Sportler des TuS Wengern
Vereinsheim
Der TuS Wengern gibt den Startschuss für die genauen Planungen des neuen Vereinsheims. Schon jetzt ist klar, es wird ein Mammut-Projekt. Dies können die Verantwortlichen nur mit der Hilfe ihre Mitglieder realisieren, denn die Kosten sind enorm.
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball
FC schlägt TuS im Derby
Bildgalerie
Fußball
Eisbären siegen in Hagen
Bildgalerie
Basketball
Phoenix Hagen gegen Leeuwarden
Bildgalerie
Basketball