Grundschöttel träumt von der Meisterschaft

Wetter..  Der TuS Grundschöttel, feststehender Aufsteiger in die Tischtennis-Bezirksklasse, bleibt Spitzenreiter in der Kreisliga. Mit dem 9:6-Heimerfolg gegen die TTG Fichte Hagen/Dahl verteidigte der TuS die Führung. Dem Sieg ging ein hartes Stück Arbeit voraus. Grundschöttel lag nach den Doppeln 1:2 hinten. Die TTG trat selbstbewusst auf. Immerhin hatten die Gäste vor der Partie auf einem Relegationsplatz stehend, die Möglichkeit, von dem Aufstieg zu träumen. Jens Spormann glich aber für den TuS aus. Stefan Porschens Niederlage und Robin Fladrichs Sieg sorgten dafür, dass die Begegnung spannend blieb. Bis zum 4:4 blieb alles offen. Dann setzten sich die Gastgeber mit einer Siegesserie auf 8:4 ab. Thomas Schmidt holte den Punkt zum 9:6-Endstand.

Am 16. April, wenn die Abteilung auch ihren 40. Geburtstag feiert, wird der Aufstieg gefeiert. Die Meisterschaft kann am 18. April gegen den Tabellensiebten TV Westig II vor heimischer Kulisse klar gemacht werden. Ein Unentschieden reicht dafür aus.

2. Mannschaft unterliegt

Die 2. Mannschaft des TuS Grundschöttel musste sich am vergangenen Spieltag in der 1. Kreisklasse dem Spitzenreiter TTC Hagen VI mit 5:9 beugen und belegt nun den vierten Tabellenplatz. Hagen führte nach den Doppeln 2:1, baute die Führung aus und brachte sie ins Ziel.

Der 3. Mannschaft gelang eine kleine Sensation. Der Sieg gegen den Tabellendritten TTG Vorhalle/Polizei Hagen II kam völlig überraschend. Auch wenn die Gäste ersatzgeschwächt antraten, war mit dem 9:6 nicht zu rechnen. Damit beendet das Team die Saison auf Platz neun in der 1. Kreisklasse 2 und nimmt im Mai an den Relegationsspielen zur 1. Kreisklasse 3 teil, um eventuell doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Die „Vierte“ unterlag dem Tabellenführer TTC Hagen VII mit 3:9, hat aber gute Chancen, die Saison in der 2. Kreisklasse auf einen Nichtabstiegsplatz. Das letzte Spiel ist gleichzeitig ein Lokalderby und findet am 13. April beim TV Volmarstein III statt.