Große Trauer um Manfred Sczech

Esborn..  Der TuS Esborn trauert um sein langjähriges Vorstandsmitglied Manfred Sczech, jetzt völlig unerwartet verstorben ist.

Mit 14 Jahren trat Sczech dem TuS 1952 bei. Zunächst war er als Spieler der Jugend, später sowohl in der ersten, zweiten und Altherrenmannschaft aktiv. Durch seine Erfahrung und langjährige Vorstandsarbeit (über vier Jahrzehnte) stand er stets mit Rat und Tat zur Seite und war ein wichtiger Ansprechpartner für sämtliche Vereinsmitglieder und Funktionsträger. 2004 wurde Sczech ob seiner Verdienste für den Verein schon frühzeitig zum Ehrenmitglied ernannt. Der TuS Esborn trauert somit um eines seiner verdientesten und achtbarsten Mitglieder.

Die Nachricht des plötzlichen Todes hat sowohl im Verein als auch im Umkreis große Bestürzung ausgelöst. Bis zuletzt war Manfred Sczech noch sehr aktiv im Vereinsleben, sowohl in seiner Tätigkeit als Geschäftsführer als auch Verkauf an Spieltagen in der Böllberghütte, im Wertmarkenverkauf am Osterfeuer oder als einfacher Fan bei Auswärtsfahrten.

Der TuS Esborn verliert nicht nur ein Ehrenmitglied, den Geschäftsführer und einen Fußballfan, sondern auch einen guten Freund. „Wir werden dich stets in bester Erinnerung behalten und danken dir von ganzem Herzen für all die schönen Jahre, die wir mit dir erleben durften. Mach’s gut“, heißt es Seitens des Vereins.