Geselliges Tanzen wirkt gegen den Winterspeck

Wetter..  Das Tanzportzentrum in Wetter bietet im Januar viel Programm, mit dem sich hartnäckiger Weihnachtsspeck wieder abtrainieren lässt. Im Bereich Orientalischer Tanz gibt es nach den Ferien einen neuen Workshop, der ab dem 8. Januar immer donnerstags von 18 bis 19 Uhr stattfindet. Dann unterrichtet Elke Wirtz alias Jasmin die Einsteiger im renovierten Clubhaus Bürgertreff an der Vogelsanger Straße 64a.

Jasmin unterrichtet nach der ESTODA-Methode (Essential Technique of Oriental Dance) und lehrt damit einen Tanzstil, der laut Veranstalter „seit Jahrhunderten einen hohen Stellenwert im Vorderen Orient hat“. Der Workshop spreche Einsteiger ohne jegliche Vorkenntnisse an, die am Schluss zwei einfache Tänze beherrschen möchten. Die erste Stunde gilt als Schnupperstunde, getragen werden sollten Schläppchen, Gymnastikhose und ein Tuch für die Taille. Für das Warm-Up am Boden sollte eine Unterlage mitgebracht werden.

Gesellschaftliches Miteinander

Die Workshops in den Gesellschaftstänzen und im Discofox starten am 11. Januar. Valeriy unterricht in sympathischer Clubatmosphäre den Workshop „Gesellschaftstänze“ von 16.30 bis 17.30 Uhr. „Von der Pike auf“ sollen Einsteiger die auch für das gesellschaftliche Miteinander bedeutsamen Tänze erlernen, heißt es von Seiten des Veranstalters. Denn eine Hochzeit ohne Walzer oder ein Abiball ohne Tango seien nicht vorstellbar.

Rüdiger und Olinda leiten die Discofox-Workshops, die ebenfalls am 11. Januar starten. Die Einsteiger treffen sich von 19 bis 19.45 Uhr, Fortgeschrittene in Stufe II treffen sich von 20.45 bis 21.45 Uhr und in Stufe III von 19.45 bis 20.45 Uhr. Der lockere Discofox mit Grundschritten, Platzwechseln, Drehungen und Wickelfiguren biete Einsteigern klare Tanzstrukturen und Fortgeschrittenen anspruchsvolle und ideenreiche Figurenkombinationen.

Mehr Informationen auf der Internetseite www.tsz-wetter.de, Anmeldung unter 02335-971544.