Gerangel um drei freie Mastersplätze

Acht Qualifikanten sind schon gefunden, drei weitere werden noch gesucht. Die elf freien Plätze für Fußball-Kreisligisten beim heimischen Hallenmasters am übernächsten Wochenende in der Enervie Arena am Ischeland sind zum Großteil besetzt. Die Teams von VfB Schwelm, Polizei SV Hagen, SV Büttenberg, SSV Hagen, Al Seddiq, Hellas Makedonikos Hagen, TSK Hohenlimburg und TuS Esborn haben es bei den Turnieren in Gevelsberg, Boele und Wengern bereits geschafft.

Um die restlichen drei Masters-Plätze geht es am Wochenende am Herdecker Bleichstein. Wobei das Gerangel darum nicht gering werden könnte. Immerhin acht Kreisligisten haben die größten Chance beim Turnier der TSG Herdecke gesehen, RSV Selbecke, Westfalia Hagen, SW Silschede, Eintracht Hohenlimburg, SG Vorhalle 09, BW Voerde, FC Herdecke Ende und SpVg Linderhausen hatten sich zuvor darauf als Qualifikations-Turnier festgelegt. Von den infrage kommenden Teams haben nur RW Eilpe und SV Boele-Kabel keine Chance mehr auf das Masters, sie hatten auf andere Turniere gesetzt. Und dürften sich ein bisschen ärgern, sollten sie in Herdecke jetzt weit vorne landen. Axel Gaiser