Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fußball-Landesliga

Für den Hasper SV ist Tor der Wanner „verflucht“

11.11.2012 | 20:52 Uhr
Für den Hasper SV ist Tor der Wanner „verflucht“

Wanne.   „Kämpferisch, läuferisch und und spielerisch war das okay, man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen“, lautete das Fazit von Efraim Caliskan nach dem ersten Aufwärtsspiel seit seinem Comeback als Trainer des Fußball-Landesligisten Hasper SV. Den Spielausgang indes hatte sich Coach ganz anders vorgestellt: 0:4 (0:2) hieß es aus Hasper Sicht nach insgesamt 95 absolvierten Minuten.

„Wer das Spiel nicht gesehen hat, dem kann man den Endstand schwer erklären“, hatte auch der Sportliche Leiter des HSV, Yildirim Bozkurt, einen ordentlichen Auftritt des HSV-Teams gesehen. Abgesehen von einigen Unkonzentriertheiten in der Defensive. Und die nutzte Wannes Patrick Liebel in der 12. und 21. Minute eiskalt zu zwei Treffern aus. „Dass uns so etwas künftig nicht mehr passiert, daran müssen wir arbeiten“, weiß Coach Caliskan, wo er anzusetzen hat.

Denn eine bessere Chancenverwertung lässt sich schwer antrainieren. Wenn sie ihre hochkarätigen Torgelegenheiten genutzt hätten, wären die Hasper trotz der vier Gegentreffer - die beiden letzten fielen in der ersten bzw. vierten Minute der Nachspielzeit - als Sieger vom Platz gegangen. Aber Patrick Schoppen, Enes Demir, Yalcin Erkaya und Abdul Caliskan brachten den Ball ebenso wenig im Gastgeber-Gehäuse unter wie der eingewechselte Alexander Rüster. „Das Tor der Wanner war verflucht“, mutmaßte Yildirim Bozkurt, nachdem der HSV aus seiner Überlegenheit nichts Zählbares hatte machen können.

„Alles gegeben, Pech gehabt“

Als die immer verzweifelter anrennenden Hasper hinten völlig aufmachten, fingen sie sich noch die späten Gegentore ein. „Alles gegeben, einfach Pech gehabt“, war Efraim Caliskans Resümee.

Hasper SV: Heinzer; Kut, Hellmig, Dursun, Agdogan (46. Giemsa), Korkut (71. Rüster), Tabanoglu, Schoppen, Caliskan, Erkaya, Demir.

Rainer Hofeditz


Kommentare
Aus dem Ressort
Mit Philipp Lahm gegen Argentinien in die WM-Arena
Fußball
Wenn Philipp Lahm am Sonntag die deutschen Fußballer zum Weltmeisterschafts-Finale gegen Argentinien ins Maracanã-Stadion führt, werden bei Tim Fiedler Erinnerungen wach. Als Eskortenkind lief der junge Hagener zum Viertelfinal-Duell beider Teams bei der WM 2006 an Lahms Hand ins Berliner...
Kein Hagener Lokalderby in der Landesliga
Fußball-Staffeleinteilung
Man habe versucht, die Wünsche der Vereine bestmöglich zu berücksichtigen. Das erklärte Reinhold Spohn, Vorsitzender des Verbands-Fußball-Ausschusses des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW), angesichts der überkreislichen Staffeleinteilung. Für die beiden klassenhöchsten Hagener...
Nachwuchsarbeit genießt hohen Stellenwert
Volleyball
Die Volleyballer des TSV Herdecke setzen voll auf den Nachwuchs. Im Verein soll neben der Mädchenmannschaft, die derzeit die einzige Nachwuchsmannschaft darstellt, eine Jungenmannschaft etabliert werden. Dafür wird Zuwachs gesucht.
Hauchdünn verpassen Federfußballer Sensation
Federfußball
Am ersten Wettkampftag der Federfußball-Europameisterschaft in der polnischen Kleinstadt Pustków-Osiedle haben die deutschen Herren im Mannschaftswettbewerb die Sensation hauch dünn verpasst. Das Team musste sich mit der Silbermedaille zufrieden geben.
Integrationswoche trifft Nerv junger Sportler
Stadtsportbund
Die erste Sommerferien-Woche hat wahrlich nicht mit bestem Freibadwetter geglänzt. Da haben jene jungen Athleten alles richtig gemacht, die an einem Projekt des Stadtsportbundes Hagen teilnehmen. „Integration durch Sport“, heißt das Motto in der Halle der Gesamtschule Haspe.
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Fußball total am Harkortberg
Bildgalerie
Jugendfußball
HKC-Regatta voller Erfolg
Bildgalerie
Kanu
Pig Pile gegen Amsterdam
Bildgalerie
3. Hagener Jugger-Cup
SSV gegen SW Breckerfeld
Bildgalerie
Aufstiegsspiel