Frömming holt Bronze in Australien

Melbourne/Herdecke..  Nach der bitteren Niederlage in der ersten Runde der Europaspiele im aserbaidschanischen Baku hat Anna-Lena Frömming bereits zurückgeschlagen. Das Herdecker Taekwondo-Talent hat bei den Australian Open in Melbourne die Bronzemedaille gewonnen. Frömming: „Ich habe an die Europaspiele nicht mehr gedacht. Ich habe mich in Australien besser und stärker gefühlt. Wäre ich so in Baku drauf gewesen, wäre mehr drin gewesen.“

Großes Pensum an Turnieren

Die Herdeckerin hat gar nicht die Möglichkeit, lange über Niederlagen nachzudenken: „Schade, dass es in Baku nicht geklappt hat, aber bei meinem Pensum an Turnieren kann ich es mir nicht erlauben, dass ich zu lange einem Wettkampf hinterher trauere.“ Besonders schwer fiel ihr das nach dem Viertelfinalaus bei der Weltmeisterschaft in diesem Jahr, „aber da stand ich eine Woche später auch wieder auf der Kampffläche, und musste mich motivieren.“

Und auch jetzt sind die Koffer wieder gepackt. Die Herdeckerin fliegt in ein paar Tagen nach Südkorea. Dort kämpft sie bei der Sommer-Universiade 2015 in der Stadt Gwangju.