Fortuna lässt sich nicht abschütteln

Foto: WP

Hagen..  Nur einer der beiden Verfolger von Spitzenreiter SSV Hagen in der Fußball-Kreisliga A1 lässt sich nicht abschütteln: Während der SSV bereits am Pfingst-Wochenende mit 12:0 bei Eintracht Hohenlimburg vorgelegt hatte, siegte auch der Tabellenzweite Fortuna Hagen mit 5:1 beim TSK Hohenlimburg souverän. Dagegen musste sich Hohenlimburg 10 II mit einem 1:1-Remis bei der SV Boele-Kabel begnügen, ist angesichts von nun sechs Punkten Rückstand auf den SSV aus dem Meisterschaftsrennen wohl ausgeschieden. In der Gruppe 2 gaben sich die Titelkandidaten BW Voerde (2:0 gegen FC Herdecke-Ende) und VfB Schwelm (2:0 bei TuS Hasslinghausen) keine Blöße.

Gruppe 1

Hasper SV II - FC Hellas/Makedonikos Hagen 4:3 (3:0). Mit 4:0 führten die Hasper durch Francesco Manfredi (5., 45. Minute) und Hakki Aslan (26., 65.) bereits, ehe die Gäste noch aufkamen. Zu mehr als dem Anschluss durch Stylianos Mouratidis (70.), Dimitrios Gkesos (72.) und Kemajl Shala (83.) reichte es aber nicht.

SV Boele-Kabel - SV Hohenlimburg 10 II 1:1 (1:1). Ihr Eigentor durch Christoph Dahnke (23.) konnten die Zehner dank Jakob Weber (35.) noch vor der Pause egalisieren. Ein Siegtreffer gelang den Gästen aber nicht, auch wenn Patrick Krawiec per Freistoß noch die Latte traf.

TSK Hohenlimburg - SV Fortuna Hagen 1:5 (1:2). Durch die frühe TSK-Führung durch Aslan Arik (6.) ließ sich Fortuna nicht irritieren, Deniz Akgül (10., 35.) sorgte mit zwei Treffern auf dem Ostfeld-Sportplatz für die Wende. Nach dem Wechsel bauten Benjamin Haller (60.), Daniel Goncalves da Silva (62.) und David Blaut (65.) innerhalb von fünf Minuten die Führung aus.

TSV Fichte Hagen - Blau-Weiß Vorhalle 1:2 (1:1). Die Vorhaller Führung durch Mark Selent (14.) glich Arkadius Baron (30.) für die Gastgeber aus, doch Haris Behlo (53.) sorgte im Verfolgerduell für den Sieg der Blau-Weißen.

Gruppe 2

BW Voerde - FC Herdecke-Ende 2:0 (1:0). Bis kurz vor der Pause hielt der Herdecker Abwehrriegel, dann sorgten Tobias Schipnik (39.) und Michael Huwald (90., Strafstoß) für den Sieg des Favoriten.

SUS Volmarstein - SC Berchum/Garenfeld II 0:0. Ein Remis schafften die Berchumer, deren Abwehr nur wenige Chancen der Gastgeber zuließen. „Das war ein reines Kampfspiel“, befand SC-Trainer Stefan Lucht

TuS Esborn - Cemspor 96 Hagen 2:6 (0:1). Mit 5:0 führte Cemspor durch Ferhat Isik (13,.),Tugay Yavuz (46., 57.) Mete Güclü (47.) und Serhat Yildi (64.) bereits, ehe Aness Ziane (68.) und Mounir Sallami (77.) für Esborn trafen. Erneut Yildiz (83.) erzielte den Endstand.