FC Wetter setzt auf gehörlosen Nationalspieler

Wetter..  Die erste Fußball-Herrenmannschaft des FC Wetter steht vor einem Umbruch. 12 Spieler verlassen den frisch gebackenen Aufsteiger in die Landesliga, genauso viele Neuzugänge kommen auf den Harkortberg. Unter den Abgängen ist auch der bisherige Kapitän Burak Aygün, der aus beruflichen Gründen nach Bremen zieht. „Sein Abgang und der von Erhan Duran schmerzt sehr. Das ist ein großer Verlust, gerade auch auf menschlicher Ebene“, erklärt der Sportliche Leiter Bastian Wiedemeyer. Er hat gemeinsam mit Matthias Wiedemeyer und Fatih Esbe an dem neuem FC-Kader gebastelt.

Das Trio kann einige besondere Transfers präsentieren. So kommt beispielsweise Alexander Peters vom Kirchhörder SC aus Dortmund. Er spielt für die Nationalmannschaft der Gehörlosen. „Es wird nicht ganz leicht, aber unser Trainer Marco Slupek wollte den Spieler unbedingt“, erklärt Wiedemeyer. Außerdem wird in der kommenden Spielzeit Vincenzo Porrello von der TSG Sprockhövel das wettersche Trikot tragen, hinzu kommen Mamadou Moustapha Bah (SV Hohenlimburg), Tiago Da Silva (Eintracht Dortmund) und Daniel Hamann (SV Herbede).

FC holt Absteiger der TSG Herdecke

Für Gesprächsstoff sorgt auch die Verpflichtung dreier Spieler des Bezirksliga-Absteigers TSG Herdecke: Mehmet Sahin, Rocco Tursi und Ismail Marjan. „Wir wollen aber auch auf unsere Jugend setzen, deswegen stoßen vier A-Jugendspieler zur ersten Mannschaft“, so Wiedermeyer. Dies sind Marvin Sell, Moritz Neuhaus-Gallade, David Jürgens und Lukas Correa Silva.

Die weiteren Abgänge: Odak Ereren wird zur TSG Herdecke wechseln. Florian Juka geht zum TuS Hordel, Marcel Dyballa zur DJK Schwerte. Fabian Kukereit zieht sich aus der ersten Mannschaft zurück und übernimmt die Trainerstelle bei der eigenen B-Jugend. Er steht auch als Spieler für die Reserve zur Verfügung. Patrick Borchert zieht für ein Studium in die USA. Außerdem wechseln Franklin Enow, Nouridine Bah, Thomas Ludwig, Jan Bednarczyk und Hamza El Basraoui. Das Ziel sei noch nicht bekannt.