FC Wetter kann schon Sonntag Meister werden

Hagen..  Mit etwas Glück könnte Fußball-Bezirksligist FC Wetter schon an diesem Sonntag Meister der Staffel 6 werden und damit in die Landesliga aufsteigen. Dabei ist das Team von Trainer Marco Slupek und Co-Trainer Fatih Esbe allerdings von den Ergebnissen der Konkurrenz abhängig: Der Tabellenzweite SW Breckerfeld müsste daheim gegen den VfB Westhofen verlieren, der Dritte SpVg Hagen 1911 maximal Unentschieden spielen. Gegner der Wetteraner ist am Sonntag der ETuS/DJK Schwerte, das Spiel wird um 15 Uhr auf dem Harkortberg angepfiffen. „Wir müssen erstmal gewinnen, deshalb denken wir über den Rest noch gar nicht nach“, so Esbe. Saverio Amoroso und Fabian Rösner fallen aus.

Wengern darf keine Punkte hergeben

Der TuS Wengern spielt um 15 Uhr beim Tabellenvierten SG Hemer. Eine Niederlage kann sich die Mannschaft von Spielertrainer Kevin Stürzekarn im Abstiegskampf nicht mehr leisten. „Aber wir haben letzte Woche ja gezeigt, dass wir Leistung bringen können, wenn es darauf ankommt“, so Stürzekarn. Mentor Rexhepi fällt wahrscheinlich aus, dafür hilft Florian Grube aus der Reserve aus und Daniel Thimm ist wieder fit.

Auch für die TSG Herdecke geht es am Bleichstein nach dem verlorenen Kreispokal-Finale um den Klassenerhalt: Die Mannschaft von Trainer Zoltan Hülsberg hat nur noch fünf Punkte Abstand auf einen Abstiegsplatz. Gegner ist der Tabellendritte SpVg Hagen 1911, der noch Ambitionen auf die Landesliga-Relegation hat (15 Uhr). „Das ist eine spielerisch sehr starke Mannschaft, wir werden unsere Defensive stärken müssen“, so Hülsberg. Marvin Kleinau zog sich im Pokalfinale eine Prellung zu, ob er am Sonntag auflaufen kann, ist noch nicht klar.

Elfer-Trainer Benjamin Knoche hofft nach den schwankenden Leistungen seiner Mannschaft in den letzten Wochen auf Besserung: „Wir haben zwar nicht schlecht gespielt. Nur hilft es uns glaube ich, wenn wir früher in Führung gehen und mit dieser im Rücken das Spiel zu Ende bringen.“ Zuletzt hatten die Hagener immer wieder in der Nachspielzeit noch das entscheidende Gegentor bekommen. Personell sieht es allerdings schlecht aus: Gökhan Nezir hat sich das Kreuzband gerissen, Maik Bornscheuer fällt ebenfalls aus. Kapitän Emrah Özüsaglam ist nach seinem Platzverweis am vergangenen Sonntag für drei Wochen gesperrt. Dafür ist Christian Matzkeit bei den Elfern wieder einsatzbereit.

SW Breckerfeld empfängt Westhofen

Klaus Joraschkewitz, Trainer von Schwarz-Weiß Breckerfeld, erwartet mit dem VfB Westhofen eine erstarkte Mannschaft mit einer guten Offensive (15 Uhr): „In der Rückrunde haben sie eine hervorragende Bilanz.“ Daniel Kritzler fällt mit einer Knieverletzung vermutlich bis zum Ende der Saison aus, Tim Lokaj hat seine Muskelverletzung noch nicht auskuriert und kann ebenfalls nicht auflaufen.

Der SC Berchum/Garenfeld um Trainer Frank Henes ist am Sonntag um 15.15 Uhr beim Tabellenfünften VFL Schwerte zu Gast, das Hinspiel endete mit einem 2:2-Unentschieden.