FC Wetter baut die Führung weiter aus

Wetter/Iserlohn..  Mit einem 2:0 (0:0)-Sieg gegen den VTS Iserlohn baute Fußball-Bezirksligist FC Wetter seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Staffel 6 weiter aus.

„Das war ein dreckiger Sieg, aber auch solche Spiele muss man gewinnen“, lautete das Urteil von Co-Trainer Fatih Esbe. Es sei kein schönes Spiel gewesen: Der Gastgeber und Tabellenletzte VTS stellte sich hinten rein und versuchte mit allen Mitteln, die Wetteraner nicht vor das Tor kommen zu lassen. „So hatten wir zwar deutlich mehr Spielanteile, dafür in der ersten Halbzeit aber kaum Chancen“, sagte Esbe.

„Oft kam der letzte Pass nicht an, was allerdings auch am Rasen lag.“ Denn der Naturrasen im Stadion am Hemberg sei in einem sehr schlechten Zustand gewesen.

In der Halbzeitpause nahmen sich die Wetteraner vor, weiterhin Druck auf die VTS-Defensive aufzubauen. „Weitermachen und auf einen Fehler des Gegners hoffen war im Prinzip die einzige Möglichkeit“, so Esbe. Die Mannschaft hielt sich daran und hörte nicht auf, immer wieder nach vorne zu spielen. Das wurde kurz vor Schluss schließlich belohnt: Serdal Dogan brachte den FC in der 86. Minute nach Vorarbeit von Daniel Wanderer mit 1:0 in Führung. In der 90. Minute traf Wanderer dann noch selbst zum 2:0.

FC Wetter: Leppert; Bah (57. Enow), Rösner, Wanderer, Kauermann, Eckhoff, Buchholz, Borchert, Dyballa (69. El Basraoui), Amoroso (75. Duran), Dogan.