Erster Sieg vor Spiel am Ischeland

Jetzt kommen sie also doch nicht sieglos in ihre temporäre Heimat zurück. Rechtzeitig vor dem zweiten „Heimspiel“ von Fußball-Regionalligist TSG Sprockhövel im Hagener Ischelandstadion am nächsten Samstag um 14 Uhr gegen den Wuppertaler SV gelang dem Aufsteiger der erste Saisonsieg. Mit 2:0 gewannen die Sprockhöveler beim Bonner SC - und verließen den letzten Platz.

Bei der TSG sprach man von einem historischen Tag, es war schließlich der erste Regionalliga-Sieg in der Vereinsgeschichte. Dem könnte das Team von Trainer Andrius Balaika in vier Tagen am Ischeland einen weiteren folgen lassen. Ein Erfolg gegen die Wuppertaler wäre der erste Heimsieg der TSG-Historie in der vierthöchsten Spielklasse. Mindestens ein gebürtiger Hagener dürfte indes etwas dagegen haben: Gaetano Manno ist nicht nur WSV-Kapitän, mit sieben Toren ist der Offensivspieler auch maßgeblich am Höhenflug der ebenfalls aufgestiegenen Wuppertaler beteiligt. Auch beim jüngsten 2:1-Sieg des aktuellen Tabellenvierten am Samstag gegen Rot-Weiß Oberhausen traf Manno. Axel Gaiser