Erich Berlet zeigt sich enttäuscht über verpasste Aufstiege

Der SV Hohenlimburg 1910 verabschiedete einige Spieler.
Der SV Hohenlimburg 1910 verabschiedete einige Spieler.
Foto: WP

Hohenlimburg..  Zur Saisonabschlussfeier des SV Hohenlimburg 1910 im Zehner Treff richtete der Vorsitzende Erich Berlet durchaus kritische Worte an die Seniorenteams: „Wir sind wegen der letzten Saison etwas enttäuscht. Einige anvisierte Aufstiege wurden verfehlt und es hieß immer: ‘Knapp verfehlt’. Das wollen wir nicht mehr. Wir haben viel Geduld gehabt und wollen im nächsten Jahr Siege sehen. Wir dürfen nicht nur vom Aufstieg träumen.“

Frauen sind der Lichtblick

Ein großer Lichtblick war für Erich Berlet aber der einzige Aufstieg: Die Frauenmannschaft schaffte den Sprung in die Landesliga. „Die Mädchenabteilung hat uns sehr viel Freude bereitet“, befand Berlet. Außerdem dankte er allen Mitarbeitern, die den Verein das ganze Jahr über unterstützen.

Zu guter Letzt wurden Spieler und Verantwortliche aus der Seniorenabteilung verabschiedet, die den Verein verlassen oder zumindest kürzer treten wollen. Dazu gehört auch Rainer Beckert, der sein Amt als Co-Trainer der Erstvertretung niederlegt, dem Verein aber erhalten bleibt.

Abschied von Spielern und Trainern

Anziz Mbae, bislang Coach der Zehner Reserve wechselt als Trainer zum Bezirksligisten SC Berchum/Garenfeld; Matthäus Peterko, der zuletzt die Hohenlimburger Drittvertretung coachte, übernimmt die zweite Mannschaft des SC.

Verabschiedet wurden außerdem die Landesligaspieler Muhamed Bah, André Lindenblatt, Dominic da Costa, Mercan Türkyilmaz und Timo Schürholz, der sich ebenfalls dem SC Berchum/Garenfeld anschließt.

Auch einige Spielern der unteren Mannschaften verlassen den Verein oder wollen es dort künftig zumindest deutlich ruhiger angehen lassen. So tritt Christoph Dahnke aus beruflichen Gründen kürzer, während Yaser Özdemirs Job ihm wohl keine Zeit mehr zum Kicken bei den Zehnern lässt.

Auch Nicolas Büscher und Dennis Schriegel werden demnächst wohl nicht mehr für den SV Hohenlimburg 1910 auflaufen.