Erhan Duran sichert FC Wetter Sieg bei Fichte

Zweimal standen sich Hagen 11 (in Weiß) und Al Seddiq Hagen beim Fichte-Turnier gegenüber, beide Male gewannen die Marokkaner aus der Kreisliga.
Zweimal standen sich Hagen 11 (in Weiß) und Al Seddiq Hagen beim Fichte-Turnier gegenüber, beide Male gewannen die Marokkaner aus der Kreisliga.
Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen..  600 Euro und der BNI-Cup. Das war für den Fußball-Bezirksliga-Tabellenführer FC Wetter der Lohn für den Sieg beim 31. Fußball-Weihnachtsturnier des TSV Fichte Hagen. Im Endspiel musste sich gestern Abend in der Halle Mittelstadt Landesligist Borussia Dröschede mit 0:1 geschlagen geben. Das Tor zum Turniersieg der Harkortstädter erzielte Erhan Duran.

Sieben Hagener Mannschaften waren im Zehner-Feld angetreten, um die Trophäe und das Top-Preisgeld zu gewinnen. Die beiden erfolgreichsten von ihnen standen sich im Spiel um Platz drei gegenüber. Etwas überraschend setzte sich Kreisligist Al Seddiq Hagen mit 4:2 gegen den Bezirksliga-Zweiten SpVg Hagen 11 durch. Im Halbfinale hatten sich beide Teams deutlich geschlagen geben müssen.

Als klassentiefster Semifinalist war Al Seddiq das Überraschungsteam in der Sporthalle Mittelstadt. Vielleicht lag es daran, dass der kürzlich zurückgetretene Trainer Tarik El Mesaoudi es sich anders überlegt hat und wieder als Coach auf der Bank saß.

Die Art und Weise, wie die Marokkaner die Runde der besten Vier erreichten, sorgte allerdings für reichlich Gesprächsstoff. In einer Gruppe, in der am Ende vier Mannschaften punktgleich waren und somit das Torverhältnis entschied, leistete das punktlose Schlusslicht Fortuna Hagen bei seinem letzten Auftritt keine Gegenwehr mehr und verlor gegen Al Seddig 1:10. „Die haben ihren Torwart im Feld spielen lassen und uns auch noch angegrinst“, fand nicht nur SSV-Trainer Ömer Turhan das Verhalten des Klutert-Teams höchst unsportlich. Wenn Fortuna „nur“ 1:8 verloren hätte, wäre der SSV Hagen statt Al Seddiq ins Halbfinale eingezogen. „Es ist ein Weihnachtsturnier, alle reden immer von Fairplay - und dann so etwas“, war der Übungsleiter der Höing-Kicker mächtig sauer.

Andererseits resümierte der Fußball-Kreisvorsitzende Peter Alexander: „Wenn es dieses Turnier nicht gäbe, dann würde uns zu Weihnachten etwas fehlen.“

Gruppe 1
Borussia Dröschede, FC Wetter, TSG Herdecke, TSV Fichte Hagen, RW Eilpe
Vorrunde:

FC Wetter - Dröschede 3:0
RW Eilpe - TSG Herdecke 2:1
Fichte Hagen - FC Wetter 2:3
Dröschede - RW Eilpe 7:1
TSG Herdecke - Fichte 5:2
FC Wetter - RW Eilpe 8:1
Fichte Hagen - Dröschede 4:4
TSG Herdecke - FC Wetter 5:3
RW Eilpe - Fichte Hagen 2:3
Dröschede - TSG Herdecke 5:2

Tabelle

1. FC Wetter 9 Punkte 17:8 Tore

2. Bor. Dröschede 7 16:10

3. TSG Herdecke 6 13:12

4. Fichte Hagen 4 11:14

5. RW Eilpe 3 6:19


Gruppe 2
Hasper SV, SpVg Hagen 11, SSV Hagen, SV Fortuna Hagen, Al Seddiq Hagen

Vorrunde:
SSV Hagen - Hasper SV 1:2
Al Seddiq - Hagen 11 3:1
Fortuna Hagen - SSV Hagen 2:4
Hasper SV - Al Seddiq 2:2
Hagen 11 - Fortuna Hagen 5:1
SSV Hagen - Al Seddiq 6:3
Fortuna Hagen - Hasper SV 1:6
Hagen 11 - SSV Hagen 3:3
Al Seddiq - Fortuna Hagen 10:1
Hasper SV - Hagen 11 3:5

Tabelle

1. Al Seddiq Hagen 7 Punkte 17:8 Tore

2. SpVg Hagen 11 7 16:10

3. SSV Hagen 7 14:10

4. Hasper SV 7 13:9

5. Fortuna Hagen 0 5:25
Halbfinale

FC Wetter - SpVg Hagen 11 3:0

Al Seddiq Hagen - Borussia Dröschede 1:7

Spiel um Platz drei

SpVg Hagen 11 - Al Seddiq Hagen 2:4

Endspiel

FC Wetter - Borussia Dröschede 1:0