Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fußball-Landesliga

Efraim Caliskan wieder Trainer des Hasper SV

30.10.2012 | 20:27 Uhr
Efraim Caliskan wieder Trainer des Hasper SV
Efraim Caliskan (Bild) soll als neuer Trainer die Talfahrt des Fußball-Landesligisten Hasper SV stoppen, der fünf der letzten sechs Spiele und zuletzt mit 1:7 verloren hat.Foto: Michael Kleinrensing

Hagen. Gute Derbywerbung geht anders. Eine Woche vor dem Fußball-Landesliga-Stadtduell gegen die SpVg Hagen 11 kam der Hasper SV am vergangenen Sonntag mit 1:7 bei Tabellenführer Hombruch unter die Räder. Die fünfte Niederlage aus den letzten sechs Spielen hatte Konsequenzen: Das Traineramt wurde gestern neu besetzt. Efraim Caliskan trat am Abend als Chefcoach die Nachfolge von Werner Benkert an. Dieser wurde aber keineswegs entlassen, sondern der 70-Jährige rückte zum Sportlichen Leiter auf. Auch für den bisherigen Co-Trainer Franz Terkelj soll eine andere Verwendung gefunden werden. Mit seinem Assistenzcoach-Kollegen Andreas Krüger plant der HSV nicht mehr.

Der Vorstand habe sich für einen Trainerwechsel entschieden, weil keine taktische Weiterentwicklung des Teams zu erkennen gewesen sei. „Auch nicht in den Spielen, die wir gewonnen haben“, so Bozkurt gestern. „Wir haben eine junge Mannschaft, die weiterentwickelt werden muss.“

Dafür soll jetzt Efraim Caliskan sorgen, pikanter Weise schon der Vorgänger von Werner Benkert. Ex-HSV-Spieler Caliskan hatte im Sommer 2011 nach der Entlassung von Ediz Bas das Traineramt übernommen, um es nach kurzer Zeit wieder niederzulegen. Unter anderem aus zeitlichen Gründen. „Jetzt hat er Zeit, das Training abends regelmäßig zu leiten“, berichtet Yildirim Bozkurt, „und er hat auch Lust dazu.“

Ob Efraim Caliskan die Talfahrt der letzten Wochen am kommenden Sonntag mit einem Erfolgserlebnis im Stadtderby gegen Hagen 11 stoppen kann, wird sich zeigen. Für die Elfer, die als Tabellenvorletzter zuletzt im Kellerduell gegen den Drittletzten Waltrop 1:1 spielten und damit wenigstens zum zweiten Mal in Folge auf eigenem Platz nicht verloren, war die Kunde vom 1:7-Debakel der Hasper alles andere als ein Grund zur (Schaden-)Freude. „Mir wäre es lieber gewesen, Haspe hätte bei Tabellenführer Hombruch 3:0 gewonnen und wäre dann gegen uns ganz locker, vielleicht sogar ein bisschen überheblich aufgelaufen“, gesteht Magnus Becker, 1. Vorsitzender von Hagen 11. Damit ist nun ganz und gar nicht zu rechnen.

Trotz der prekären sportlichen Lage - das rettende Ufer ist schon sechs Punkte entfernt - stellt sich Klubchef Becker wie der Sportliche Leiter Alfredo Pais hinter Chefcoach Gerd Dyballa und Co-Trainer Wolfgang Raabe. „Wir machen jetzt ein breites Kreuz, um Mannschaft und Trainer zu schützen“, so Beckers Begründung, „es ist zu spüren, dass das Team hinter den Trainern steht und nicht gegen sie spielt.“

Was fehle, sei einfach ein Erfolgserlebnis. Das soll am Sonntag im Derby her. Auch wenn Efraim Caliskan bestimmt etwas dagegen hat.

Rainer Hofeditz



Kommentare
01.11.2012
01:36
Efraim Caliskan wieder Trainer des Hasper SV
von veritas04 | #3

...viel Erfolg Efraim!

01.11.2012
01:34
Efraim Caliskan wieder Trainer des Hasper SV
von veritas04 | #2

...türk güci 2.0 ...just reloaded !

31.10.2012
13:23
Efraim Caliskan wieder Trainer des Hasper SV
von Interceptor43 | #1

Das Lied ist bekannt ?

"Es geht schon wieder los ..."

Super Haspe, mal wieder ein neuer Trainer schon lange nicht mehr da gewesen.

Werner Benkert wird sportlicher Leiter ?!?!

Was macht den dann Yildirim Bozkurt ?

Wird der gar neuer 1. Vorsitzender im Januar ???

Fragen über Fragen ...

Aus dem Ressort
Hasper SV schon Freitagabend gegen Obersprockhövel
Fußball-Landesliga
Als die Landesliga-Fußballer des Hasper SV ihr letztes Punktspiel gewannen, war kalendarisch noch Sommer. Seit dem 2:0-Erfolg gegen Herbede am 14. September durfte sich der Vorjahres-Siebte nicht mehr über einen Dreier freuen. Heute Abend soll es endlich wieder einmal so weit sein. Um 19 Uhr ist...
TuS Volmetal will auch in Bielefeld jubeln
Handball-Oberliga
Bleibt Handball-Oberligist TuS Volmetal auch nach dem neunten Spieltag alleiniger Tabellenführer? Verlässt der VfL Eintracht Hagen II am Samstag den letzten Platz der Staffel? Beide Fragen sind schwer zu beantworten.
1860-Damen verstärken sich für Derby gegen BG
Basketball
In der Damen-Basketball-Regionalliga kommt es am Sonntag zum Stadtderby. Um 16 Uhr empfängt der TSV Hagen 1860 in der Öwen-Witt-Halle den starken Aufsteiger BG Hagen.
Sportler des Jahres 2014 gesucht
Sportlerwahl
Die Premiere war erfolgreich, deshalb gibt es jetzt eine Neuauflage. Insgesamt 3067 Stimmen gingen 2013 ein, als die Hagenerinnen und Hagener aufgerufen waren, den „Sportler des Jahres“ zu wählen. Nun können zum zweiten Mal die Sportinteressierten der Stadt abstimmen.
Polen geben Dino Gregory für Phoenix Hagen nicht frei
Gregory
Dino Gregory wird nicht zurückkehren zu den Bundesliga-Basketballern von Phoenix Hagen. Nach zwei Tagen der Hoffnung erteilte Gregorys polnischer Klub Wilki Morskie Stettin den Hagenern eine Absage. Die Suche nach einem Neuen Center geht also weiter.
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Phoenix gegen Berlin 90:98
Bildgalerie
Basketball
Phoenix Hagen gegen Braunschweig
Bildgalerie
Basketball
Box-Nacht in Haspe
Bildgalerie
Boxen
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball