Dorris und Burtschi spielen jetzt für Phoenix-Konkurrenten

In der Saison 2010/11 sorgten sie gemeinsam bei Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen für Furore, ab sofort spielen sie bei Phoenix-Konkurrenten: US-Guard Mark Dorris (29) unterschrieb nun beim Mitteldeutschen BC einen Vertrag bis Ende Februar mit Option auf Verlängerung bis Saisonende. Nach seinem Abschied von Phoenix hatte sich Dorris zuletzt bei Gem City Slam aus Dayton/Ohio in der Universal Basketball Association fit gehalten. Der MBC gastiert am 2. April in Hagen. Bereits am 22. März treten die Fraport Skyliners aus Frankfurt in der Enervie Arena an, möglicherweise dann mit Rückkehrer Jacob Burtschi. Der Flügelcenter, der eigentlich im letzten Sommer seine Karriere nach einer Rückenoperation beenden wollte und seinen Vertrag in Frankfurt hatte auflösen lassen, ist nun wieder fit und wurde von den Skyliners zunächst für einen Monat - ebenfalls mit Option bis Saisonende - verpflichtet. Damit reagiert der Bundesligist auf die Verletzung von Danilo Barthel, der mit Knochenödem im Fuß mehrere Wochen ausfällt.

Auf die Niederlagenserie und den Sturz auf Platz 17 hat Ligarivale Eisbären Bremerhaven reagiert: Man beurlaubte Cheftrainer Calvin Oldham, für den vorerst Assistenz-Coach Chris Harris - lange Jugendtrainer bei BBV und TSV 1860 Hagen - übernimmt. Bei den Bremerhavenern tritt Phoenix am 20, Februar an.

Hujic fehlt der BG

Nicht trainieren konnte zu Wochenbeginn Basketball-Regionalligist BG Hagen, der am Freitag den TV Salzkotten in Eilpe erwartet (20.15 Uhr). Trainer Kosta Filippou hatte nur drei Spieler zur Verfügung, da etliche Spieler an Krankheiten oder Verletzungen laborieren. Fehlen wird gegen die Salzkottener der am Fuß verletzte Haris Hujic.