Dirk Guth löst Sabine Kaminski als Kreis-Vize ab

Vorstand und Geehrte beim Basketball-Kreistag. Das Bild zeigt von links Guido Spelsberg, Thomas Odenwald, Björn Weihrauch, Uwe Plonka, Michael Rosenthal, Sabine Kaminski, Dirk Guth und Wolfgang Mohr.
Vorstand und Geehrte beim Basketball-Kreistag. Das Bild zeigt von links Guido Spelsberg, Thomas Odenwald, Björn Weihrauch, Uwe Plonka, Michael Rosenthal, Sabine Kaminski, Dirk Guth und Wolfgang Mohr.
Foto: WP

Hagen..  Sehr harmonisch sowie mit großer Beteiligung verliefen sowohl der Jugendtag als auch der Kreistag der heimischen Basketballer. Beim Jugendtag waren alle Vereine mit Nachwuchs-Spielbetrieb anwesend, beim Kreistag fehlten lediglich drei Klubs.

Zunächst wurden Nikola Tesla als Meister der 1. Kreisliga und SV Haspe 70 IV als Meister der 2. Kreisliga geehrt. Anschließend nahmen die beiden WBV-Vizepräsidenten Uwe Plonka und Wolfgang Mohr die Auszeichnung verdienter Kreis-Korbjäger vor. Thomas Odenwald (TSV Hagen 1860) erhielt die silberne WBV-Ehrennadel, Björn Weihrauch (TSV Hagen 1860) die bronzene WBV-Ehrennadel und Guido Spelsberg (BG Hagen) wurde der WBV-Ehrenbrief verliehen.

Neu in den Kreisvorstand wurde Dirk Guth (SC Concordia) als 2. Vorsitzender gewählt, da Sabine Kaminski kürzer treten will. Sie stellte sich als Kassenprüferin zur Verfügung. Martin Grof (VFK/Boele) wurde für Guth in den Rechtsausschuss gewählt, ansonsten wurden die bisherigen Amtsinhaber um Kreis-Chef Michael Rosenthal bestätigt.

Uwe Plonka (SV Haspe 70), amtierender WBV-Vizepräsident für das Finanzwesen, kandidiert zur Freude der Delegierten beim WBV-Verbandstag am 21. Juni in Duisburg für das Amt des WBV-Präsidenten. Vize Wolfgang Mohr wird sich zur Wiederwahl stellen. Schade finden es die Hagener Basketballer, dass sich der RSC Hagen mangels Masse nach 40 Jahren wohl zum Jahresende aus dem Basketballgeschäft verabschieden wird. Der Fortbestand der Abteilung des TV Hohenlimburg ist wegen aufkommender Hallenprobleme stark gefährdet.