„Die Sportler haben über die Halle gestaunt“

Zwei Tage war die Elite des Para-Badminton in der Sporthalle am Brasberg zu Gast. Die Deutschen Meisterschaften begeisterten am letzten Wochenende auch zahlreiche Fußgänger. Organisator Holger Hörenbaum (Bild) ist auch noch Tage später sehr zufrieden.

1 Die Para-Badminton-DM in Wengern ist vorbei. Wie lautet Ihr Fazit?

Ich bin rundum glücklich. Alles verlief super gut. Wir haben viel Lob bekommen. Die Sportler waren total zufrieden und haben gestaunt, was wir in der Halle am Brasberg alles aufgebaut haben. Auch der Bürgermeister Frank Hasenberg war sehr fasziniert von dem Turnier.

2 Eignet sich die Sporthalle am Brasberg für so eine große Veranstaltung?

Ja, denn sie ist die einzige Halle in Wetter, die komplett ebenerdig ist. Dort haben die Rollstuhlfahrer keine Probleme. Während des Turniers war die Halle auch ständig voll. Die Zuschauer waren alle begeistert, wie schnell man mit einem Rollstuhl Badminton spielen kann. Das war eine tolle Werbung für den Sport.

3 Wer hat die Kosten für das Turnier übernommen?

Die Schiedsrichterkosten wurden vom Verband übernommen. Den Rest haben wir durch Sponsoren finanziert.

4 Wird es in Zukunft weitere Veranstaltungen dieser Art geben?

Wir wollen natürlich gerne noch mal ein Turnier in dieser Größe ausrichten. Aber das muss man erstmal planen. Denn für die Deutschen Meisterschaften haben wir über ein halbes Jahr gearbeitet.