Das nächste Spielmacher-Talent für die BG

Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen..  Nach Sören Fritze und Haris Hujic jetzt also Jasper Günther: Basketball-Regionalligist BG Hagen setzt im Spielaufbau weiter auf Hagener Talente. Der Klub verpflichtete den U16-Nationalspieler von Oberligist SG VFK Boele-Kabel, der für Erst- und Zweitregionalliga-Team einsetzbar ist. Mehr Erfahrung hat Flügelcenter Theo Ioannidis, der 27-Jährige hat bei der BG verlängert.

Die zentrale Spielmacher-Rolle ist auch in der Regionalliga bei der Konkurrenz häufig mit Amerikanern besetzt, die BG gibt hier viel versprechenden Talenten eine Chance. „Wir haben da gute Erfahrungen gemacht, mit Sören und Haris hat das gut geklappt“, sagt Klubchef Fredi Rissmann, „und wir haben einen Trainer, der in dieser Beziehung mutig war.“ Unter Coach Kosta Filippou, selbst früher Aufbauspieler, entwickelten sich die mittlerweile nach Ulm bzw. Nürnberg abgewanderten Fritze und Hujic zu Regionalliga-Leistungsträgern, in der Nachwuchs-Bundesliga (NBBL) kamen beide zu MVP-Ehren. Auch von Jasper Günther, aktuell mit dem U16-Nationalteam beim Deutsch-Französische Jugendaustausch in der Sportschule Steinbach, ist Filippou überzeugt. ,,Jasper hat viel Talent. Er ist schnell, smart, verteidigt aggressiv und hat zudem auch Scoringqualitäten“, sagt der BG-Coach, räumt aber auch ein: „Der Sprung in die 1.Regionalliga ist groß, wir werden ihn behutsam an dieses Niveau heranführen.“ Der 16-Jährige kann uneingeschränkt auch für das Zweitregionalligateam der BG eingesetzt werden, zudem wird er für das NBBL-Team der Phoenix Hagen Juniors spielen.

Als Leistungsträger im Erstregionalliga-Team ist Theo Ioannidis, der mit Jaspers älterem Bruder Per Günther vor acht Jahren deutscher Vizemeister in der NBBL wurde, in seiner dritten Spielzeit im Trikot der BG vorgesehen. ,,Theo ist ein Spieler der die Dinge macht, die man nicht immer auf dem Scouting sehen kann aber die enorm wichtig für ein Team sind, um erfolgreich sein“, sagt Filippou, auch für Rissmann l ist die Vertragsverlängerung wichtig: „Mir geht es bei Theo wie unseren Zuschauern. Wir mögen so Kämpfertypen, die mit Herz bei der Sache sind.“

Mit Günther und Ioannidis stehen nun sechs Spieler für den Regionalliga-Kader fest, Marcus Ligons, Vytautas Nedzinskas, Olaf Rostekund Timothy Judtka hatten vorher bereits unterschrieben. Mit Thorben Paulsen und dem Griechen Symeon Ioakeimidis steht Rissmann in Verhandlungen, drei bis vier gestandene Spieler sollen das Aufgebot noch verstärken. „Es kann sein, dass noch ein weiterer Grieche hinzukommt“, sagt der Klubchef. Kein Thema mehr ist dagegen Arber Tolaj, der mit Doppellizenz für die BG spielte, da Bundesligist Phoenix die Option auf Vertragsverlängerung nicht gezogen hat. Der vor Jahresfrist aus Wolfenbüttel gekommene Aufbauspieler hatte in der Bundesliga kaum Einsatzzeiten erhalten.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE