Breckerfelds Reserve feiert Meisterschaft mit klarem 5:0-Sieg

Schwarz-Weiß Breckerfeld II ist Meister der Fußball-Kreisliga B
Schwarz-Weiß Breckerfeld II ist Meister der Fußball-Kreisliga B
Foto: WP

Hagen/Breckerfeld..  Jubel in Breckerfeld: Die Reserve von Schwarz-Weiß hat den Titelgewinn in der Fußball-Kreisliga B2 durch einen 5:0-Heimerfolg gegen Foggia Hagen zwei Spieltage vor Saisonende perfekt gemacht. Die Hansestädter sind bei nun acht Punkten Vorsprung auf den SV Büttenberg nicht mehr einzuholen und stehen als Aufsteiger in die Kreisliga A fest. In der Gruppe 1 ist die Entscheidung um die Meisterschaft vertagt worden, da neben Tabellenführer Polonia Hagen auch der Zweite Iliria Hagen gewann.

Gruppe 1: TSG Herdecke II – Polizei SV Hagen 2:2 (1:1). Bei der Punkteteilung am Bleichstein waren Zeki Tasdemir und Daniel Wawrzynczok, dem in der 90. Spielminute das 2:2 gelang, erfolgreich. Adil El-Barraki hatte die Gäste zweimal in Führung gebracht.

CVJM Türkyiemspor Hagen II – FC Polonia Hagen 2:5 (2:2). Bis zur Halbzeit konnte CVJM die Partie gegen den Spitzenreiter dank Toren von Bülent Balik und Hüseyin Aytac offen gestalten. Martin Braun und Lukas Kubitzki hatten bis dahin für die Polen getroffen. Im zweiten Spielabschnitt zeigten die Gäste dann ihre Klasse und siegten durch Treffern von Waldemar Klemens (2) und Michael Wojcik am Ende souverän.

Croatia Hagen – SpVg Hagen 11 U23 1:8 (1:4). Die schon lange als Absteiger feststehenden Kroaten traten nur mit zehn Spielern an und hatten gegen die jungen Elfer keine Chance. „Wir haben zu keiner Zeit den Druck herausgenommen und phasenweise richtig gute Kombinationen gezeigt“, lobte Elfer-Coach Corvin Knabe. Die Tore markierten Maurice Scheuerl (2), Felix Poschmann (2), Erdinc Alan (2), Jonas Adamek und Lukas Koch, für Croatia traf Ivo Djordic.

SC Concordia Hagen – TSV Fichte Hagen II 2:1 (2:0). Durch Tore von Markus Hartmann und Sven Scheer führten Concordia zur Pause bereits mit 2:0, Mark Bardohl schaffte noch den Anschlusstreffer.

Bosna Hagen – SG Boelerheide 0:0. Nach der Punkteteilung rückt der Ligaerhalt für Bosna bei fünf Zählern Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz in weite Ferne.

Rot-Weiß Eilpe – FC Iliria Hagen 4:5 (2:3). Durch den knappen Auswärtssieg im Topspiel halten die Iliren den Kampf um die Meisterschaft zumindest bis zum kommenden Spieltag noch einmal offen. Nuhi Shala traf in Eilpe gleich dreifach, die weiteren Treffer steuerten Sadri Shurdhaj und Erlin Kanina bei. Die Tore von Daniel Bohrmann (3) und Robert Schmidt waren für die Gastgeber zu wenig.

Gruppe 2: Schwarz-Weiß Breckerfeld II – Foggia Hagen 5:0 (1:0). Durch den klaren Heimerfolg vor etwa 100 Zuschauern machten die Hansestädter den Titelgewinn zwei Spieltage vor Saisonende perfekt. Johannes Madsak, Marvin Grundmann, Marcel Wolpert, Tobias Materlik und Niklas Eggemann trafen für den neuen Meister. „Das war eine starke Leistung vor großer Kulisse, die sich die Jungs auch verdient haben“, lobte Trainer Markus Kunisch: „Nur zwischendurch in der Saison haben wir mal einen kleinen Hänger gehabt, konnten uns aber schnell wieder fangen.“

SpVg Hagen 11 IV – Blau-Weiß Haspe 3:0 (1:0). Durch den souveränen Heimsieg schließen die stark abstiegsbedrohten Elfer nach Punkten zum SC Obersprockhövel III auf dem ersten Nichtabstiegsplatz auf. Kevin Polinski, Benjamin Schauß und Asis Najeeb ließen die Gastgeber jubeln.

SC Obersprockhövel III – SuS Volmarstein II 2:4 (0:3). Bereits zur Halbzeitpause hatte der SuS dank Toren von Daniel Doliwa (3) und Yannik Müller einen komfortablen Vorsprung herausgespielt. Marlon Herzog machte fünf Minuten vor dem Abpfiff mit dem vierten Treffer alles klar. „Das war ein Sieg für die Moral“, freute sich SuS-Trainer Lui Petrou. „Zudem wollten wir Hagen 11 im Abstiegskampf Schützenhilfe leisten.“

FC Herdecke-Ende II – BW Voerde II 3:0 (0:0). Marcel Weiß, Philipp Lagemann und Hazar Yildirim bescherten Ende den Sieg.