Auch Ricardo Walther verlässt TTC Hagen

Ricardo Walther, zurzeit verletzt, hat dem TTC Hagen mitgeteilt, dass er zu einem anderen Verein wechseln wird.
Ricardo Walther, zurzeit verletzt, hat dem TTC Hagen mitgeteilt, dass er zu einem anderen Verein wechseln wird.
Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen..  Es kam wie erwartet. Mit dem allerletzten Aufgebot konnte Tischtennis-Bundesligist TTC Hagen das routinierte Team von Werder Bremen nicht ärgern. Vor 80 Zuschauern in der NRW-Arena unterlag das Schlusslicht dem deutschen Meister von 2013 mit 0:3. Hinter dem Rumänen Ovidiu Ionescu kamen auf Hagener Seite der junge Verbandsliga-Spieler Dino-Denis Besirevic an Position zwei und der 51-jährige Spielertrainer Andreas Fejer-Konnert zum Einsatz. Nach 90 Minuten war das ungleiche Duell beendet.

Es begann mit einer spannenden Partie: Ionescu bekam es mit seinem rumänischen Landsmann Constantin Cioti zu tun. Von drei ganz engen Sätzen gingen zwei knapp an den Gästeakteur, der am Ende mit 3:1 die Oberhand behielt.

Bezirevic, der als Verbandsliga-Akteur fünf Klassen unterhalb der Bundesliga spielt, durfte einen knappen 9:11-Satzverlust im ersten Durchgang gegen den Rumänen Hunor Szöcs als Achtungserfolg verbuchen, danach war er chancenlos. Ebenfalls über einen Prestigeerfolg konnte sich Fejer-Konnert freuen. Nach 0:2-Satzrückstand nahm er Nationalspieler Bastian Steger, zweimaliger deutscher Einzelmeister und zweimal Mannschafts-Europameister, mit 12:10 einen Satz ab.

Inzwischen steht fest, dass auch der zurzeit verletzte Ricardo Walther (Bild) den TTC verlassen wird. Ionescu wechselt, wie berichtet, zum Ligarivalen Mühlhausen, der Taiwanese Chiang ist schon weg. Dennoch hat der TTC Hagen sein Interesse an einer weitereren Erstliga-Saison bekundet und damit den ersten Schritt im dreigliedrigen Zulassungsverfahrens getan. Was noch nicht heißt, dass es tatsächlich weiter Erstliga-Tischtennis in Hagen geben wird.
TTC Hagen - Werder Bremen 0:3

Ionescu - Cioti 1:3 (9:11, 12:10, 4:11, 10:12), Besirevic - Szöcs 0:3 (9:11, 6;11, 2:11), Fejer-Konnert - Steger 1:3 (4:11, 7:11, 12:10), 5:11).