Das aktuelle Wetter NRW 17°C
48. Handballtage

Am Ende müssen die Emster improvisieren

04.06.2012 | 20:48 Uhr
Am Ende müssen die Emster improvisieren

Hagen. Mächtig ‘was los war bei den 48. Emster Handballtagen auf den Wiesen rund die Emster Sporthalle und in der Sporthalle selbst. Das größte Handballturnier in der Volmestadt sollte mit elf Konkurrenzen stattfinden. Es wurden dann nur zehn, weil das Turnier der C-Jugend wegen der schlechten Witterung am Sonntag abgesagt werden musste.

Beim Turnierstart war Klaus Wetzel vom Veranstalter DJK GW Emst noch frohen Mutes. Pünktlich stand der Wettergott auf Emster Seite. Das Altherren-Turnier und das Mixed-Turnier konnten auf dem noch etwas nassen Rasen durchgeführt werden, die männlichen A-Jugendmannschaften sollten ohnehin in der Halle spielen. Das gute Wetter hielt auch am Samstag an. Doch der Sonntag war eine Katastrophe.

„Das Spielen auf dem Rasen war unmöglich“, beschrieb Klaus Wetzel den Zustand rund um die Emster Sporthalle. Die Turniere der D-, F- und E-Jugend wurden in die Halle verlegt, in der das Turnier der B-Jugend ohnehin stattfinden sollte. Klar, dass der Zeitplan mächtig durcheinander gebracht wurde. Doch letztlich fanden, abgesehen von der C-Jugend, alle Turniere statt.

Den größten Zuspruch fanden die Turniere der D-Jugend und Frauen, wo je acht Mannschaften in zwei Gruppen um den Turniersieg kämpften. Das Team des Veranstalters DJK GW Emst und die HSG Herdecke/Ende erreichten das Finale bei der D-Jugend, in dem es keiner Mannschaft gelang einen Treffer zu erzielen. Auch nicht in der Verlängerung. Das Siebenmeterwerfen endete schließlich mit 4:3 für Emst. „Im unteren Jugendbereich waren die Eintrachtler führend“, bilanzierte Klaus Wetzel mit Blick auf die E- und F-Jugend-Ergebnisse.

Bei den Frauen kam es zum Finale zwischen DJK GW Emst und der HSG Gevelsberg/Silschede. Auch hier gab es nach regulärer Spielzeit ein 7:7 und ein Siebenmeterwerfen, dass die Gevelsbergerinnen mit 5:4 für sich entscheiden konnten.

Die restlichen Turnierergebnisse: Alt-Herren: 1. DJK GW Emst II, 2. TV Delstern, 3. DJK GW Emst I. A-Jugend: 1. ASC Aplerbeck 09, 2. DJK GW Emst, 3. HSG Hohenlimburg. Männer bis Landesliga: 1. MTV Elberfeld, 2. HSG Gevelsberg/Silschede. 3. DJK GW Emst. Männer Kreisliga: 1. TV Delstern, 2. DJK GW Emst II, 3. Concordia Hagen. E-Jugend: 1. VfL Eintracht Hagen, 2. HSG Herdecke/Ende, 3. DJK GW Emst. F-Jugend: 1. VfL Eintracht Hagen I vor VfL Eintracht Hagen II.

Am Rande der Emster Handballtage wurde bekannt, dass Frank Gendig zusammen mit Jannik Lux ab sofort die Jugendleitung der Emster übernimmt. Der Dank galt Rolf Wetzel für die erfolgreiche Arbeit in den letzten Jahren.

Peter Pickel



Kommentare
Aus dem Ressort
Centerriege von Phoenix Hagen schrumpft weiter
Basketball
Die ohnehin überschaubare Centerriege von Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen ist weiter geschrumpft: Beim Spiel am Samstag in Ulm fehlt den Gästen Urule Igbavboa, der erneut wegen seiner Rückenbeschwerden behandelt wird. Nach fünf Niederlagen in Folge erwartet die Hagener ein schweres Spiel.
Rebounds der Schlüssel für die BG
Basketball-Regionalliga
Freitag Düsseldorf, Samstag Köln: Was nach einem entspannten Trip an den Rhein klingt, ist das Wochenendprogramm der BG Hagen. Innerhalb von 23 Stunden bekommt es das Team von Trainer Kosta Filippou mit zwei starken Teams aus der 1. Basketball-Regionalliga zu tun. Allerdings geht es am heutigen...
Ihre Füße vermitteln Takt und Tempo
Tanzen
Vera Schimetzek aus Wetter ist begeisterte Stepptänzerin. In ihrem Tanzsstudio in Hagen vermittelt sie auch Anfängern den richtigen Takt und das Tempo. „Mich fasziniert am Steppen die Vielseitigkeit“, erklärt die Wahl-Wetteranerin, die seit 2005 in der Ruhrstadt lebt.
Last im Angriff wird neu verteilt
Faustball
Gern würden die Faustballer des TSV Hagen 1860 den Schwung ihrer Jugend mit in die Hallen-Bundesliga nehmen. Völlig überraschend wurde die U18 im September in Hannover deutscher Meister. Doch die Wintersaison 2014/15 startet unter schwierigen Vorzeichen, beide Hauptangreifer stehen zunächst nicht...
Rang zwei in Mannschaftswertung ist der Lohn
Schwimmen
In einem Feld von 24 Vereinen und 352 Teilnehmern konnten 21 Aktive des SV Hagen 94 beim 18. Dortmunder Pokalschwimmfest mit guten Leistungen überzeugen. Der verdiente Lohn der insgesamt 124 Starts mit 40 Gold-, 28 Silber- und 13 Bronzemedaillen war der zweite Platz in der Mannschaftswertung, so...
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball
FC schlägt TuS im Derby
Bildgalerie
Fußball
Eisbären siegen in Hagen
Bildgalerie
Basketball
Phoenix Hagen gegen Leeuwarden
Bildgalerie
Basketball