45 Teams treten beim Maib(l)ock an

Hagen..  Auf satte 45 Volleyball-Teams freut sich der TuS Halden-Herbeck als Ausrichter bei der diesjährigen Auflage des traditionsreichen Maib(l)ock-Turniers, das am Samstag und Sonntag wieder seine Zelte und Bierwagen auf der vereinseigenen Anlage „Im Alten Holz“ aufschlägt.

Existenzangst ist bei den Haldenern um Cheforganisator Markus Bürger somit ein Fremdwort, auch wenn die Rasenkonkurrenz immer noch ein Mauerblümchen-Dasein fristet. „Mit fünf Mixed-Teams ist zwar ein ordentlicher Wettkampf garantiert, aber wir träumen jedes Jahr davon, am Ende mit Halbfinals und Endspiel einen richtigen Showdown zu erleben“, so Bürger, der dafür aber einige Meldungen für den Rasenplatz mehr benötigen würde. „Aber auch so werden wir allen Mannschaften reichlich Einsatzzeiten garantieren können“, verspricht Bürger. Neben den Sechser-Teams auf den grünen Feldern werden am Samstag ab 13.30 Uhr zehn Quattro-Mixed- Teams die drei Sandplätze neben dem Vereinsheim umpflügen.

Richtig voll wird es dann aber am Sonntag ab zehn Uhr, wenn insgesamt 30 Duos – jeweils 15 bei Damen und Herren – um den Titel des Sandkönigs antreten werden. „Da sind wir mit den Meldezahlen absolut am Limit“, freut sich Bürger, über eine wieder einmal ausgebuchte Liste. Dass dabei viele altbekannte Akteure auflaufen werden, macht nicht nur für Bürger den besonderen Reiz aus. „Für viele Spielerinnen und Spieler ist es oft die einzige Möglichkeit, für eine unglückliche Niederlage aus dem Vorjahr Revanche zu nehmen Und das sorgt natürlich für zusätzliche Motivation“, weiß Haldens Sprecher aus eigener Erfahrung.

Zusätzlich wartet am Samstag im Vereinsheim die Players-Party auf viele tanzwütige Volleyballer. Und damit diese richtig in Schwung kommen, wird wieder Alex Racks „Flat Position“ aufspielen.