1860-Damen hoffen auf Ladies-Hilfe

Hagen..  In der Damen-Basketball-Regionalliga trifft der TSV Hagen 1860 am Samstag in der Öwen-Witt-Halle auf den Rhöndorfer TV. Sprungball ist um 16 Uhr. Die Damen der BG Hagen treffen empfangen um 20.15 Uhr in der Eilper Otto-Densch-Halle den VSTV Wuppertal.

Für die jungen TSV-erinnen steht wieder eine Bewehrungsprobe an. Nachdem sie eine hohe Niederlage in Wuppertal einstecken mussten, gilt es, sich neu zu beweisen und neues Selbstbewusstsein zu sammeln. Der Tabellenneunte Rhöndorfer TV ist der direkte Konkurrent des Zehnten TSV 1860. „Wie das Spiel ausgeht, hängt maßgeblich davon ab, wer von den Ladies unseren Kader verstärken wird“, sagt Trainer Uli Overhoff. Martin Miethling, ebenfalls TSV-Coach, ergänzt: „Wir gehen als klare Außenseiter in die Begegnung, wir machen momentan zu viele Fehler und sind in allen Belangen zu langsam, wenn wir nicht durch Spielerinnen der Ladies unterstützt werden.“

Beim Rhöndorfer TV handelt es sich wie beim TSV um ein sehr junges Team, das auch viele andere Parallelen aufweist. Verstärkt werden kann die Mannschaft durch Spielerinnen des Zweitligisten BBZ Opladen. Auf welche Korbjägerinnen der Ladies die Sechzigerinnen bauen können, ist noch fraglich, da auch die Phoenix-Basketballerinnen vor einem entscheidenden Spiel stehen.

Pokalsieg stärkt Selbstbewusstsein

Die Damen der BG Hagen empfangen am Samstagabend mit VSTV Wuppertal einen unangenehmen Gegner. „Ich erwarte ein umkämpftes Spiel. In der Hinrunde waren sowohl mein Team als auch das unserer Gäste noch nicht eingespielt, aber auch da war die Partie schon kein Spaziergang und wird es auch jetzt nicht werden“, sagt BG-Trainer Andreas Schweer. Die Wuppertalerinnen verzeichneten im Saisonverlauf einen Aufwärtstrend.

Das Schweer-Team kann aber ebenfalls mit breiter Brust antreten, nachdem Topscorerin Birgit Jockenhövel (Bild/15 Punkte) und Co. im Viertelfinale des Westdeutschen Basketball-Pokals beim ungeschlagenen Regionalliga-Spitzenreiter SG Bensberg/Herkenrath mit 70:62 gewann (wir berichteten).