0:5 - TuS Esborn steigt in die Kreisliga B ab

Aufsteiger SV Fortuna Hagen (grüne Trikots) musste nur dem SSV Hagen an der Spitze den Vortritt lassen. Hier eine Szene aus dem Gipfeltreffen im März (2:2).
Aufsteiger SV Fortuna Hagen (grüne Trikots) musste nur dem SSV Hagen an der Spitze den Vortritt lassen. Hier eine Szene aus dem Gipfeltreffen im März (2:2).
Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen..  Enttäuschung in Esborn nach dem letzten Spieltag: Durch eine klare 0:5-Niederlage beim VfB Schwelm muss der TuS in der Fußball-Kreisliga A2 als zweiter Absteiger neben Haßlinghausen den Gang in B-Liga antreten. An der Tabellenspitze bestreiten die punktgleichen Teams aus Voerde und Schwelm indes am Dienstag noch das Entscheidungsspiel um die Meisterschaft. In der Gruppe 1 sind der TuS Holthausen (hat das Team frühzeitig zurückgezogen) und die SG Vorhalle 09 abgestiegen.

Gruppe 1: Blau-Weiß Vorhalle - SV Hohenlimburg 10 II 7:3 (5:1). Überraschend deutlich bezwang der Tabellensechste den Dritten aus Hohenlimburg. Dennis Grossekemper (2), Mustafa Askan (2), Timo Giese (2) und Patrick Danielec ließen die Gastgeber jubeln. Für die Zehner waren Niels von Pidoll (2) und Ferhat Kaya erfolgreich. „Die erste Halbzeit war spielerisch sehr gut anzusehen. Im zweiten Durchgang fehlten die Kräfte“, resümierte Vorhalles Spielertrainer Roberto Pudda.

SV Fortuna Hagen - TSV Fichte Hagen 4:2 (2:0). „Wir haben eine überragende Saison gespielt. Wahrscheinlich gibt es in Deutschland keinen anderen A-Ligisten, der mit 77 Punkten nicht aufsteigt“, ist Fortunas Trainer Christoph Pajdzik stolz auf die konstant starken Leistungen seiner Elf und zugleich angriffslustig: „In der kommenden Saison wollen wir Meister werden!“ Gegen Fichte bescherten Benjamin Haller (2), Abdul Caliskan und David Blaut dem Tabellenzweiten den 25. Sieg im 28. Saisonspiel. Alexandros Pavlidis und Gregor Fornol konnten für Fichte lediglich verkürzen. „Der Verlauf des Spiels war ein Spiegelbild der gesamten Saison“, ist Fichte-Coach Uli Heidbüchel, der das Team auch in der kommenden Saison betreuen wird, mit dem vierten Tabellenplatz aufgrund der vielen Langzeitverletzten am Ende zufrieden.

CVJM Türkiyemspor Hagen - TSK Hohenlimburg 5:0 (2:0). CVJM beendet die Spielzeit auf Rang fünf. Gökhan Özdemir traf beim Saisonausklang gleich dreimal, die weiteren Treffer steuerten Hüseyin Aytac und Sezgin Harun bei.

E intracht Hohenlimburg - SG Vorhalle 09 2:3 (0:2). Der zweite Saisonsieg kam für den bereits feststehenden Absteiger aus Vorhalle am Kirchenberg zu spät. Timur Tok, Cedric Rosa Pinheiro und Ismail Tok trafen für die Gäste, Dominik Fischer und Devin Tubeto konnten für die Eintracht zweimal verkürzen.

Gruppe 2: VfB Schwelm - TuS Esborn 5:0 (1:0). Durch die klare Pleite in Schwelm und dem gleichzeitigen Heimsieg des direkten Konkurrenten Hiddinghauser FV muss der TuS als Tabellenvorletzter den bitteren Gang in die Kreisliga B antreten.

TuS Ennepetal II - FC Herdecke-Ende 1:4 (0:1). Dominic Habenstein (2) und Marc Michael Neuhaus (2) bescherten FC-Trainer Mario Börner einen perfekten Ausstand. In der kommenden Saison wird Frank Henes, bislang Trainer bei Bezirksligist SC Berchum/Garenfeld, an der Seitenlinie stehen.

SC Obersprockhövel II - SuS Volmarstein 2:1 (1:1). Der SuS beendet die Saison auf Rang neun. Dennis Ober erzielte in Obersprockhövel kurz vor der Halbzeit den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1.

Cemspor Hagen - Blau-Weiß Voerde 2:4 (0:1). Die Treffer von Ferdi Celik und Onur Cakmak waren für Cemspor zu wenig.

SC Berchum/Garenfeld II - TSG Sprockhövel II 2:4 (0:1). Der Treffer von Mate Cirko und ein Eigentor der TSG reichten für Berchum am Ende nicht zum Punktgewinn.