Zweckeler A- und B-Jugend erfolgreich

Ohne Sieger blieb bei der  A Jugend-Feldstadtmeisterschaft der Vergleich zwischen SG Preußen (rotes Trikot) und dem BV Rentfort. Den Titel sicherte sich an der Konrad-Adenauer-Allee der SV Zweckel.
Ohne Sieger blieb bei der A Jugend-Feldstadtmeisterschaft der Vergleich zwischen SG Preußen (rotes Trikot) und dem BV Rentfort. Den Titel sicherte sich an der Konrad-Adenauer-Allee der SV Zweckel.
Foto: FUNKE FotoServices
Was wir bereits wissen
Die Fußball-A- und B-Junioren des SV Zweckel sicherten sich bei den Feldstadtmeisterschaften auf dem Jahnplatz jeweils den Titel.

Gladbeck..  Der frisch gebackene Bezirksliga-Aufsteiger SV Zweckel sicherte sich bei den Feldstadtmeisterschaften der A-Junioren den Titel. Die favorisierte Mannschaft von Trainer Mike Theis musste allerdings hart kämpfen. Auch die B-Jugend des SV Zweckel setzte sich an der Konrad-Adenauer-Allee schließlich siegreich in Szene.

Mannschaften sagen ab

„Das ist traurig“, sagte Michael Schneider, Vorstandsmitglied des ausrichtenden Vereins SG Preußen Gladbeck und Chef der Fachschaft Jugendfußball, mit Blick auf die äußerst überschaubaren Teilnehmerfelder. Bei den A-Junioren hatte sich Wacker Gladbeck kurzfristig abgemeldet - und Adler Ellinghorst war am Sonntag mit einem neunköpfigen Aufgebot am Jahnplatz erschienen, das sich im Turnierverlauf noch so sehr dezimierte, dass die Ellinghorster in der letzten Partie gegen SG Preußen nicht mehr antraten. Und bei der B-Jugend glänzte Schwarz-Blau durch Abwesenheit. Somit ermittelten gestern nur vier A-Jugend-Mannschaften ihren neuen Titelträger und gerade einmal drei Teams den der B-Junioren.

Immerhin: Das Publikumsinteresse stimmte - trotz des Stadtpicknicks in der City. „Beim Turnier der A-Jugend waren zwischen 150 und 200 Zuschauer auf der Anlage“, so Schneider, der außerdem mit dem Niveau der Titelkämpfe zufrieden war. „Wir haben gute Spiele gesehen“, betonte das Preußen-Mitglied.

Das Turnier der A-Junioren gewann der SV Zweckel. Sieben Punkte standen auf der Habenseite des frisch gebackenen Bezirksligisten, der den BV Rentfort (5 Punkte), Gastgeber SG Preußen (4) und die Adler aus Ellinghorst (0) auf die Plätze verwies. Die Grünhemden hatten dabei auch das notwendige Glück auf ihrer Seite - etwa beim knappen 1:0-Erfolg über die Preußen im Eröffnungsspiel oder bei der Nullnummer gegen den BV Rentfort.

Im Wettbewerb der B-Jugend setzte sich Zweckel mit 2:0 gegen Rentfort durch, danach trennte sich der SVZ noch von den Preußen 0:0. Das reichte zum Titelgewinn, weil die Preußen im abschließenden Spiel gegen Rentfort mit 0:4 den Kürzeren zogen. „Ich wäre so gerne Stadtmeister geworden“, sagte Holger Zilcher, für den es das letzte Spiel als Trainer der BVR-B-Jugend war. Zilcher übernimmt in der neuen Spielzeit wie berichtet die Rentforter A-Junioren. Sein Co Ben Tautz fasste den Turnierverlauf so zusammen: „Das war die typische Rentfort-Krankheit. Das erste Spiel können wir nicht. Und das ist doof, wenn man danach nur noch ein weiteres Spiel hat.“