Zweckel - Zurück in die Zukunft

Jan Trampe gehört zu den Vorzeige-Zweckelern - und das schon seit vielen Jahren.
Jan Trampe gehört zu den Vorzeige-Zweckelern - und das schon seit vielen Jahren.
Foto: FUNKE FotoServices
Was wir bereits wissen
Fußball-Oberligist SV Zweckel will sich in der neuen Saison wieder mannschaftlich geschlossener als zuletzt präsentieren.

Gladbeck..  Noch keine weiteren Zugänge konnte - anders als geplant - zu Beginn der Woche Fußball-Oberligist SV Zweckel melden. Man brauche doch noch ein paar Tage Zeit, so Andre Schwarz, der Sportliche Leiter des Klubs. Schwarz klang im Gespräch mit der WAZ ungeachtet dessen aber ganz gelassen. „Ich glaube, dass wir schon gut aufgestellt sind“, sagte er.

An der Dorstener Straße wollen sie gewissermaßen zurück in die Zukunft. In der Analyse der vergangenen Spielzeit kamen Trainer Günter Appelt und Andre Schwarz nämlich unter anderem zu dem Schluss, dass fehlende mannschaftliche Geschlossenheit ein Grund dafür gewesen sei, warum der SVZ beinahe abgestiegen wäre. „Wir waren individuell stärker besetzt als im ersten Oberliga-Jahr, aber die Mannschaft hat nicht als Team funktioniert“, sagte Schwarz. Und weiter: „Wir müssen wieder mannschaftlich geschlossen auftreten, so wie in den Jahren, in denen wir in die Westfalen- und in die Oberliga aufgestiegen sind.“

Der SV Zweckel ist gezwungen, auf talentierte Spieler und auf deren unbedingten Zusammenhalt zu setzen, weil sich der Verein gestandene Oberliga-Akteure oder gar welche, die noch höher am Ball waren, schlicht und ergreifend nicht leisten kann. „Wir sind nun einmal nicht auf Rosen gebettet“, zitiert Schwarz eine oft gewählte Phrase, die in diesem Fall aber zutrifft. Einen Stürmer etwa, der in der höchsten Amateurspielklasse Westfalens 15 Tore garantiert, dürfte der SVZ wohl kaum für sich gewinnen können. Der Sportliche Leiter: „Wir haben nicht die große Unterstützung, wie sie andere Vereine genießen.“

Trainingsauftakt ist am 12. Juli

Gejammert wird deshalb an der Dorstener Straße aber nicht. Ganz im Gegenteil. „Wir werden uns der Herausforderung stellen“, sagt Andre Schwarz mit Blick auf die neue Oberliga-Saison, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ähnlich knifflig für die Gladbecker werden dürfte wie die gerade zu Ende gegangene.

Bis zum Ende der Woche möchte der SV Zweckel seine Personalplanungen abgeschlossen haben, damit alle Beteiligten zumindest ein paar Tage lang durchschnaufen können. Mehr ist sowieso nicht drin. Am Sonntag, 12. Juli, bittet Trainer Günter Appelt zum ersten Aufgalopp, im Anschluss bleiben vier Wochen, ehe schon wieder um Punkte gespielt wird.