Zweckel will in Hagen alles raushauen

Foto: FUNKE FotoServices
Was wir bereits wissen
Beim Tabellenführer der Aufstiegsrunde Spvg. Hagen ist der SV Zweckel Außenseiter, muss aber dringend punkten, um in die Bezirksliga aufzusteigen.

Die Ausgangslage vor dem abschließenden Spiel der C-Jugend-Aufstiegsrunde zur Bezirksliga ist klar: Der SV Zweckel muss bei der Spvg. Hagen gewinnen, um aus eigener Kraft den Aufstieg zu schaffen (Samstag, 15 Uhr, Lohestr. 19, Hagen) – sonst ist der SVZ auf die Ergebnisse der Konkurrenz angewiesen. „Wir haben uns dieses Endspiel verdient“, sagt SVZ-Trainer Benjamin Floht, „wir kennen die Ausgangslage, wir werden einfach alles geben, alles raushauen, und dann schauen wir, was daraus wird.“

Seine Mannschaft belegt derzeit noch Platz zwei der Runde, der am Ende zum Aufstieg berechtigen würde, ist auf der Hagener Asche aber trotzdem Außenseiter. Die Spielvereinigung ist Erster mit drei Siegen aus drei Spielen und 14:0 Toren – wenn nichts komplett Verrücktes passiert, ist den Hagenern der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.

SVZ spielt von Anfang an auf Sieg

Dahinter können mit Zweckel (6 Pkt./10:3 Tore), Menden United (6 Pkt, 4:5 Tore) und der SpVg BG Schwerin (3 Pkt./5:9 Tore) – Schwerin wirklich nur noch theoretisch und Menden wohl nur, wenn Zweckel in Hagen nicht gewinnt. Menden und Schwerin spielen parallel zum Zweckel-Spiel gegeneinander.

Auf einen eventuellen Ausrutscher von Menden will Benjamin Flohr aber gar nicht hoffen: „Wir haben es selber in der Hand und konzentrieren uns auf unser Spiel.“

Nach den Aufstiegen von A- und D-Junioren wolle seine Mannschaft jetzt nachlegen: „Es ist unser letztes Spiel, die Jungs haben richtig Bock. Wir haben auch keine Angst vor Hagen, weil die ein gutes Torverhältnis haben. Wir spielen immer offensiv und auch am Samstag von Anfang an auf Sieg.“