Zeh verlässt den SV Zweckel und kehrt zu SW Essen zurück

Christopher Zeh verlässt nach der Saison den SV Zweckel und kehrt zu SW Essen zurück.
Christopher Zeh verlässt nach der Saison den SV Zweckel und kehrt zu SW Essen zurück.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Christopher Zeh bestreitet gegen den SC Roland sein letztes Spiel für den SV Zweckel. Der defensive Mittelfeldmann kehrt zu SW Essen zurück.

Gladbeck..  Nach nur einer Saison verlässt Christopher Zeh schon wieder den SV Zweckel. Der 24-jährige defensive Mittelfeldmann kehrt zum Niederrhein-Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen zurück. Zeh ist der zweite Akteur, dessen Abschied von der Dorstener Straße bereits feststeht. Davor hatte schon Ali Issa angekündigt, dem SVZ den Rücken zu kehren (die WAZ berichtete).

Christopher Zehs Engagement beim Gladbecker Oberligisten stand alles in allem unter keinem guten Stern. Der Wunschspieler von Zweckels Trainer Günter Appelt zog sich bekanntlich im letzten Test vor Beginn der Saison 2014/2015, Gegner war der Lüner SV, eine schwere Verletzung zu. Ein Wadenbeinbruch und ein Riss des Syndesmosebandes setzten den passsicheren und wendigen Akteur die komplette Vorrunde außer Gefecht. Nach der Winterpause erkämpfte sich Zeh sofort einen Stammplatz. Aber auch mit ihm konnte der SV Zweckel nicht verhindern, um den Klassenerhalt bangen zu müssen. In der Rückrunde absolvierte der „Sechser“ bislang 15 Partien, dabei glückte ihm ein Treffer (beim 2:1-Erfolg über die SpVgg Erkenschwick).

Dass Zeh im vergangenen Sommer an die Dorstener Straße wechselte, hatte einzig und allein mit dem Chaos zu tun, das seinerzeit bei ETB Schwarz-Weiß Essen herrschte. Dem Traditionsverein drohte die Insolvenz, Spieler und Funktionäre verließen zum Teil geradezu fluchtartig den Uhlenkrug. Auch Zeh, der dort seit 2009 aktiv und sogar zum Mannschaftskapitän avanciert war, nahm schließlich seinen Hut, allerdings schweren Herzens. Die Entwicklung bei „seinem“ Verein, bezeichnete Zeh damals im Gespräch mit der WAZ als „Schlag“. Inzwischen hat sich bei Schwarz-Weiß die Lage längst wieder normalisiert, der Klub feierte als Tabellenzwölfter den Verbleib in der Oberliga Niederrhein.

Günter Appelt, der Trainer des SV Zweckel, dürfte über Zehs Entschluss, zum ETB Schwarz-Weiß Essen zurückzukehren, enttäuscht sein. Schließlich hatte er sich im Sommer 2014 sehr um den Spieler bemüht und es schließlich auch geschafft, ihn an die Dorstener Straße zu lotsen. Enttäuschung hin, Enttäuschung her – Appelt muss sich bis Sonntag, 14. Juni, auf eine einzige Aufgabe konzentrieren: Seine Mannschaft kann ja noch den Klassenerhalt schaffen. Aber dazu brauchen die Gladbecker einen Heimsieg gegen den Tabellenvierten SC Roland Beckum und zudem Schützenhilfe vom ASC 09 Dortmund, der den SC Westfalia Herne empfängt.