Wittringer Herren 50 verlieren zum Auftakt

Thomas Banke, Nummer eins der Herren 50 des TC Haus Wittringen, vergab drei Matchbälle.
Thomas Banke, Nummer eins der Herren 50 des TC Haus Wittringen, vergab drei Matchbälle.
Foto: TC Haus Wittringen
Was wir bereits wissen
Die Tennis-Herren 50 des TC Haus Wittringen sind mit einer 2:7-Niederlage beim Dortmunder TK RW 98 in die Verbandsliga-Saison gestartet.

Gladbeck/Dortmund..  Mit einer 2:7-Niederlage beim Dortmunder TK RW 98 sind die Tennis-Herren 50 des TC Haus Wittringen in die Verbandsliga-Saison gestartet.

Klassenerhalt schon erreicht

Bereits nach der ersten Einzelrunde hieß es aus Sicht der Gladbecker 0:3. Eugen Sander zog gegen den ehemaligen Bundesligaspieler Marcus Falk mit 1:6 und 1:6 ebenso den Kürzeren wie der Wittringer Mannschaftskapitän Friedhelm Titz. Er verlor sein Match mit 1:6 und 3:6. Jochen Orberger, bei dem der Gewinn des zweiten Satzes zum Greifen nahe war, unterlag mit 0:6 und 5:7.

In der zweiten Einzelrunde verlor die Nummer eins des TCHW, Thomas Banke, nach drei vergebenen Matchbällen äußerst unglücklich mit 9:11 im Match-Tiebreak. Den ersten Satz hatte Banke mit 3:6 verloren. Nach dem deutlich gewonnen zweiten Durchgang hatten die Zeichen eigentlich auf Sieg gestanden. „Laufwunder“ Michael Seipp verlor trotz seines großen Einsatzes mit 3:6 und 2:6. Beinahe ebenso deutlich unterlag TCHW-„Youngster“ Ralf Bussick (2:6, 4:6). In den bedeutungslosen Doppeln gewannen Titz/Orberger schließlich mit 1:6, 6:3, 10:7, Sander/Bussick verloren mit 1:6 und 4:6. Banke/Seipp gewannen kampflos.

Das Saisonziel der Herren 50 heißt Klassenerhalt. Dies ist bereits erreicht, weil der THC Münster II seine Mannschaft zurückgezogen hat und damit als einziger Absteiger feststeht.