Wasserballer feiern Sieg

WSG Oberhausen -
WSF Mühlheim/ VfL Gladbeck 8:11

Spielverlauf: 0:3,4:3,0:4, 4:1.

WSF/ VfL: Dittmann, Gerigk(je 3), Berke (2), Schmidt, Crucevic, Lukas Kleimann, Tobias Schnell (je 3), Heumann, Wilms.

Die Wasserball-Startgemeinschaft VfL Gladbeck/ WSF Mülheim zeigte in Oberhausen eine starke Leistung und konnte mit 11:8 gewinnen. Von Beginn an setzten Tobias Gerigk und Nico Berke den Gegner mit schnellen Toren unter Druck, so dass der Gastgeber sichtlich Mühe hatte, in die Partie zu finden. Als Moritz Schmidt das 0:3 erzielte, waren die Weichen scheinbar früh auf Sieg gestellt, doch bis zur Halbzeit konnten die Hausherren doch noch nachlegen, so dass die WSG bis auf ein Tor heran kam. WSF/ VfL-Torwart Erik Dittmann war in dieser Phase besonders gefragt. Er ließ jedoch nichts anbrennen und hielt die knappe Führung fest. Wenige Sekunden vor der Pause erhöhte Tobias Gerigk auf 4:6 und erstickte somit die Aufholjagd der Oberhausener im Keim. Dadurch, dass Dittmann auch nach dem Wechsel nicht zu bezwingen war, Moritz Schmidt und Tobias Schnell doppelt trafen und die Defensive stand, konnte letztlich der erste Saisonsieg eingefahren werden. „Die Jungs haben ein tolles Spiel hingelegt“, so Trainer Christoph Wiechers.