Wacker-Spieler Lukas Schuber ist der Superdribbler

Lukas Schubert, B-Jugendfußballer von Wacker Gladbeck, gewann jetzt das Stadtfinale der „KIA Superdribbler Meisterschaft“ im Autohaus Wilhelm Wagner. Der Butendorfer benötigte 6,109 Sekunden für den Dribbling-Parcours. Kein anderer Gladbecker Kicker war in Sachen Antritt, Schnelligkeit, Wendigkeit und Reaktion flinker als er.

Im KIA Autohaus Wagner nahmen über 100 Kinder und Jugendliche am Stadtfinale der Superdribbler Meisterschaft teil. Vor Ort sorgten die rund 300 Eltern, Geschwister, Freunde und Nachwuchsfußballer für eine Atmosphäre wie bei einem großen Sportereignis. „Im Vordergrund der KIA Superdribbler Meisterschaft steht neben dem Resultat aber auch ganz klar die Erfahrung für die Kinder, ein echtes Sportereignis aktiv miterlebt zu haben“ erklärt Wolfgang Paes, der Erfinder von speed4.

In Gladbeck gingen bei dem Wettbewerb insgesamt über 100 Dribblerinnen und Dribbler an den Start. Mit Unterstützung von Müllermilch und Intersport sucht KIA in mehr als 60 Städten Deutschlands schnellste Dribblerinnen und Dribbler.