Viertelfinal-Aus für Wacker

Die Ü40-Fußballer von Wacker Gladbeck schieden bei der dritten Auflage des Turniers um den ELE-Cup für Altherren-Mannschaften des VfB Kirchhellen im Viertelfinale aus. Die Butendorfer kassierten gegen das Team des Gastgebers und des späteren Gewinners eine deutliche 1:6-Niederlage.

1:6 gegen den späteren Sieger

Im Endspiel setzten sich die Kirchhellener schließlich mit 6:2 gegen die SG SV Vonderort/SV 1911 Bottrop durch. In der Vorrunde waren diese beiden Mannschaften schon einmal aufeinander getroffen. Diesen Vergleich hatte die Spielgemeinschaft noch mit 5:3 gewonnen. Im Finale wollte der VfB sich für diese Niederlage unbedingt revanchieren. Entsprechend konzentriert gingen die Kirchhellener von Anfang an zu Werke. Am Ende trug sich der Ausrichter erneut in die Siegerliste des Turniers ein, auch die ersten beiden Auflagen gewannen nämlich die Kirchhellener.

Die Spendenerlöse für die „Aktion Lichtblicke“ und das Projekt „Aus Rot wird Grün“ des VfB Kirchhellen zur Erstellung eines Kunstrasenplatzes konnten sich laut Kirchhellens Sprecher Egon Haubold sehen lassen.

Der Termin für die vierte Auflage des Turniers um den ELE-Cup steht übrigens bereits fest, gekickt wird wieder am 9. und 10. Januar 2016.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE