VfL steigt auf, SuS SB gerettet

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
VfL Gladbeck freut sich übder den Aufstieg, SuS SB über den Klassenerhalt – dazu verliert der schwarz-blaue Nachwuchs das Pokalfinale. Der Überblick.

Zum Abschluss der Fußballsaison jubelte nur die Damenmannschaft des VfL Gladbeck, für SuS Schwarz-Blau setzte es zwei Niederlagen.

Kreisliga A

„Ein lauer Sommerkick im Ferienmodus“, erklärt Trainer Wolfgang Wittig das 0:12 (0:4) seiner Mannschaft bei BW Gelsenkirchen. Nur die erste Hälfte sei in Ordnung gewesen. Wittig, der sich über einige lautstarke mitgereiste Anhänger freute, war aber nicht böse, da es um nichts mehr ging. Er zog ein einigermaßen zufriedenes Fazit: „Die Leistungen waren durchwachsen, aber wir bleiben in der Klasse, das war das Ziel.“

Kreisliga B

Der VfL Gladbeck spielt im kommenden Jahr in der Kreisliga A. Dazu reichte am letzten Spieltag der Saison ein 1:1 beim FC Höntrop. Johanna Labas schoss schnell das 0:1 für den VfL (5.), nach der Pause glichen die Gastgeberinnen aber noch aus. „Der direkte Wiederaufstieg ist geschafft – wenn auch mehr oder weniger holprig“, war VfL-Abteilungsleiter Manfred Krieger erleichtert.

D-Juniorinnen Kreispokal

SuS SB verlor das Finale gegen den Favoriten FC Frohlinde aus Castrop-Rauxel mit 5:0. Trainer Wolfgang Wittig: „Die Enttäuschung ist groß, weil wir gut gespielt und vier Mal Aluminium getroffen haben.“