VfL Gladbeck plant Saison 2015/16 ohne Tesch

Andreas Tesch wird in der neuen Saison nicht mehr das Trikot des VfL Gladbeck tragen.
Andreas Tesch wird in der neuen Saison nicht mehr das Trikot des VfL Gladbeck tragen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Andreas Tesch wird in der nächsten Saison nicht mehr das Tor der Handballer des VfL Gladbeck hüten. Der Verein möchte es mit einem neuen Keeper versuchen.

Gladbeck..  Der VfL Gladbeck und Torwart Andreas Tesch gehen nach der laufenden Meisterschaftsrunde in der Dritten Handball-Liga West wieder getrennte Wege. Die Initiative ging dabei vom Verein aus, der mit einem neuen Schlussmann in die Saison 2015/2016 gehen möchte.

„Wir haben uns entschieden, im Torwart-Bereich etwas Neues zu probieren“, erklärte Siegbert Busch. Der Vorsitzende des VfL Gladbeck führte jetzt in der Riesener-Halle mit Andreas Tesch ein längeres Gespräch über die Zukunfts- und Personalplanungen der Rot-Weißen.

Angebote anderer Klubs

Einen Nachfolger für den in Bottrop lebenden Keeper scheint der Klub offenbar bereits gefunden zu haben. „Wir haben“, so Busch zur WAZ, „bereits gute Gespräche mit einem Torwart geführt.“ Den Namen des Schlussmannes will der VfL-Chef aber noch nicht verraten. Busch: „Nur so viel möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt sagen: Es handelt sich um einen talentierten jungen Mann.“

Für welchen Verein Andreas Tesch, dessen Karriere einst in Essen bei der DJK Winfried Huttrop begann, in Zukunft spielen wird, steht noch nicht fest. Dem Vernehmen nach sollen dem Torwart einige Angebote anderer Klubs aus der Region vorliegen.