VfL Gladbeck kehrt ins Training zurück

Thorben Mollenhauer (li.) ist der Kapitän des Handball-Oberligisten VfL Gladbeck.
Thorben Mollenhauer (li.) ist der Kapitän des Handball-Oberligisten VfL Gladbeck.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Handball-Oberligist VfL Gladbeck nimmt das Training wieder auf. Coach Sven Deffte bittet am Montag, 6. Juli, zur ersten Übungseinheit.

Gladbeck..  Nach dem Laktattest am vergangenen Sonntag gönnte Sven Deffte seinen Spielern noch ein paar freie Tage. Am Montag, 6. Juli, starten die Handballer des VfL Gladbeck in die Vorbereitungen auf die neue Saison in der Oberliga. Bis zum Auftaktspiel gegen die HSG Gevelsberg-Silschede wird bei den Rot-Weißen sehr viel Schweiß fließen.

In der ersten Phase stehen naturgemäß Kraft- und Konditionstraining im Mittelpunkt. Entsprechend häufig trifft sich die Mannschaft von Trainer Sven Deffte anfangs im Wittringer Stadion oder zum Laufen an der Riesener-Halle. Ein guter alter Bekannter, Heiner Preute, der Leichtathletik-Coach des TV Gladbeck, wird sich in dieser Zeit unter anderem um Kapitän Thorben Mollenhauer & Co. kümmern. Damit ungeachtet dessen der Spaß nicht zu kurz kommt, haben die Handballer des VfL Gladbeck in der zweiten Trainingswoche zweimal die Beachanlage im Nordpark gebucht.

Erstmals spielen werden die Rot-Weißen, die in Andor Schneider, Marcel Giesbert, Sebastian Janus, Dustin Dalian und Roman Tolstych fünf Zugänge integrieren müssen, am Samstag und Sonntag, 1./2. August, beim Turnier um den SG Ratingen Cup.

Ein weiteres Turnier beim Drittligisten Leichlinger TV (8./9. August) und etliche Trainingsspiele folgen. Unter anderem tritt der VfL Gladbeck beim SV Teutonia Riemke (Verbandsliga Westfalen 2) an, beim SV Westerholt (Verbandsliga Westfalen 2) oder bei der SG OSC Wölfe Rheinhausen (Oberliga Niederrhein). Die Generalprobe vor dem Ligaauftakt absolvieren die Rot-Weißen schließlich gegen ART Düsseldorf (Oberliga Niederrhein).