VfL Gladbeck - Auch im Freiwasser erfolgreich

VfL-Schwimmküken Aurora Challier stellte im Freiwasser eine Bestzeit über 200m Brust auf.
VfL-Schwimmküken Aurora Challier stellte im Freiwasser eine Bestzeit über 200m Brust auf.
Was wir bereits wissen
Die Schwimmerinnen und Schwimmer des VfL Gladbeck sind auch im Freiwasser erfolgreich. Das bewiesen die Aktiven jetzt bei den Bezirksmeisterschaften.

Gladbeck/Marl-Hüls..  Überaus erfolgreich präsentierten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer des VfL Gladbeck bei den Bezirksmeisterschaften im Freiwasser. Darüber hinaus stellten die von Trainer Waldemar Götze betreuten Aktiven der Rot-Weißen im Freibad Marl-Hüls noch die eine oder andere Bestzeit auf.

Marina Koop siegt über 200m Brust

Lara Pillokat (1999), die unlängst bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin wie berichtet einen Titel gewann sowie jeweils eine Silber- und Bronzemedaille, erkämpfte sich im Freiwasser zwei erste Plätze. Sie ließ der Konkurrenz über 50m und 200m Brust in 00:34,18 bzw. 02:45,37 Minuten das Nachsehen.

Lisa Ortberg (1997) und Mara Verje (2003) toppten die Ausbeute von Pillokat. Sie sicherten sich jeweils zwei erste Plätze und darüber hinaus noch jeweils einen zweiten Rang. Mara Verje setzte sich über 100m Freistil und 200m Lagen (02:53,23 Min) erfolgreich in Szene. Ihre Siegeszeit über 100m Freistil - 01:09,88 Min. - bedeutete persönliche Bestzeit. Rang zwei belegte Verje in 02:47,68 Min. über 200m Rücken. Lisa Ortberg holte in Hüls Gold über 100m Rücken (01:12,78 Min) und 100m Schmetterling (01:09,32 Min.). Über 50m Freistil landete die Gladbeckerin in 00:28,77 Min. auf dem zweiten Platz.

Marina Koop (2000) war über 200m Brust erfolgreich. Ihre Zeit: 02:53,89 Minuten. Ferner erschwamm sie den dritten Rang über 100m Schmetterling (01:15,60 Min.).

Die Siebrecht-Schwestern Greta Sophie (2001) und Emma Kristin (2000) machten mit guten Platzierungen und Bestzeiten auf sich aufmerksam. Emma Kristin landete über 200m Freistil (02:24,16 Min.) auf dem ersten und über 200m Brust (02:58,41 Min.) auf dem zweiten Rang. Greta Sophie Siebrecht errang Platz eins über 200m Brust (02:52,26 Min.) und Platz drei über 50m Brust (00:36,25 Min.). Bestzeiten stellte sie über 100m Rücken (01:19,62 Min.) und 100m Schmetterling (01:26,34 Min.) auf.

Nele Mense (2003) erkämpfte sich dritte Plätze über 100 und 200m Rücken (01:19,28 Min./pers. Bestzeit; 02:50,66 Min.) und schwamm zudem weitere Bestzeiten über 100m Schmetterling (01:33,34 Min.) und über 100m Freistil (01:16,20 Min.).

Edelmetall gewannen des Weiteren in Marl-Hüls noch die VfL-Schwimmer Ina Nothnick (2002; 2. über 200m Brust in 03:27,57 Min.; 3. über 100m Brust in 01:32,96 Min), Jason Dickmann (2001; 3. über 100m Schmetterling in 01:19,00 Min.) und Tabea-Henriette Möller (1999; 3. über 200m Brust in 03:17,70 Min.).