VfL-D-Jugend muss kämpfen

D-Jugend, Kreisliga: VfL Gladbeck – PSV Recklinghausen 21:17 (11:8). Die Gäste aus Recklinghausen zeigten in der Riesener-Halle eine starke Leistung. In der ersten Halbzeit musste der VfL um Trainer Peter Janko mehrfach einer Führung hinterherlaufen. Erst kurz vor dem Pausenpfiff konnten sich die Gladbecker etwas absetzen. Nach dem Wechsel standen die Rothemden in der Abwehr besser. Und im Angriff ließ das Team nicht nach. Dabei zeigte Amin Guizani geschickte Anspiele und war ein ganz sicherer Torschütze aus dem Rückraum und vom Siebenmeterpunkt.

VfL Gladbeck: Kirsten (9), Guizani (5), Altenhölscher, Konietzka (je 2), Benz, Lastring, Sontowski (je 1), Breil, Dähmlow, Hanspach; Spengler (Tor).

weibliche E-Jugend, Kreisklasse: TuS Ickern - VfL Gladbeck 6:16 (1:4). Der VfL tat sich in Castrop-Rauxel lange Zeit schwer. Nach dem Seitenwechsel drehte sich das Spiel mit zunehmender Dauer jedoch immer zu Gunsten der Gladbeckerinnen: Während sie mit Aurora Kryeziu in Sachen Durchsetzungsvermögen noch einmal eine Schüppe drauflegen konnten, ging den Gastgeberinnen aus Ickern allmählich die Puste aus.

VfL Gladbeck: Jaouadi (5), Kryeziu (4), Nachtigal (3), Guizani, Klaus, Schmidt, Tabeling (je 1), Hamdi, Hirschfelder, Lumma.