VfL-Auftaktgegner HSG Gevelsberg-Silschede trainiert schon wieder

Die HSG Gevelsberg-Silschede, der Auftaktgegner des VfL Gladbeck, hat bereits das Training wieder aufgenommen. In der Vorbereitung absolvieren die Gevelsbeger unter anderem ein Testspiel gegen den West-Drittligisten SG Schalksmühle-Halver. Die Sauerländer um Trainer Mathias Grasedieck schauen am 15. August anlässlich der Saisoneröffnung in Gevelsberg vorbei.

In der vergangenen Meisterschaftsrunde konnten sich die Gevelsberger nur mit sehr viel Glück vor dem Abstieg in die Verbandsliga retten. Das HSG-Team bezwang zum einen am letzten Spieltag den bereits feststehenden Oberliga-Meister TuS Volmetal mit 19:18 (8:7). Außerdem verlor der ASV Senden, Mitkonkurrent im Kampf um den Klassenerhalt, in Nordhemmern.

Entscheidend für den Klassenerhalt der HSG Gevelsberg-Silschede war letztlich die Tatsache, dass die Mannschaft am Ende der Saison, also in der Phase, in der es darauf ankam, überaus fleißig punkten konnte. In den letzten zehn Spielen holte die HSG nicht weniger als zehn Zähler. Zum Vergleich: Rivale ASV Senden errang in diesem Zeitraum gerade einmal vier Punkte.