TVG-Staffel überrascht in Ulm

Diese vier hatte niemand auf der Rechnung: Die 4x100m-Staffel des TV Gladbeck in der Besetzung Thomas Lohrengel, Matthias Bos, Kevin Selke und Simon Schlebach sprinteten im Juli zum vierten Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm. 40,83 Sekunden benötigten sie dafür. Dem vierten Platz wird ja gerne das Attribut „undankbar“ beigefügt. Das sahen sie im Lager der Blauhemden selbstredend völlig anders. Jürgen Schlebach, Trainer ehemaliger Abteilungsleiter des TVG, nannte das Resultat schlichtweg „sensationell“, waren die vier Gladbecker schließlich „nur“ als Elftplatzierte der Jahresbestenliste nach Badem-Württemberg gereist.

Was den Erfolg umso bemerkenswerter macht: Anders als die „Großen“, wie etwa der TV Wattenscheid 01 um Deutschlands schnellsten Sprinter Julian Reus, der im Ulm Teil der siegreichen Staffel war (39,02s) schickt der TVG reine Amateure ins Rennen - und mischte dennoch auch in 2014 weiter in der nationalen Spitze mit.

Im Februar stehen die Deutschen Hallenmeisterschaften an, wieder geht es nach Baden-Württemberg, genauer: nach Karlsruhe. Schlebach etwa hat sein Ticket über 60 Meter schon sicher, die Qualifikation über 200 Meter sollten Formsache sein. Mit den Blauhemden wird auch im neuen Jahr zu rechnen sein.