TV Gladbeck zu Gast bei Tabellenführer Schalke 04 II

Die Abwehr des TV Gladbeck dürfte gegen Schalke 04 II besonders gefordert sein.
Die Abwehr des TV Gladbeck dürfte gegen Schalke 04 II besonders gefordert sein.
Foto: Haenisch / waz fotopool
Was wir bereits wissen
In der Handball-Kreisliga stellt sich der Tabellendritte TV Gladbeck bei Spitzenreiter Schalke 04 II vor. Das Hinspiel konnte der TVG gewinnen.

Gladbeck..  Im ersten Spiel der Rückrunde wartet auf die Kreisliga-Handballer des TV Gladbeck gleich eine ganz knifflige Aufgabe. Am Sonntag, 25. Januar, messen sich die Blau-Weißen als Tabellendritter nämlich mit Spitzenreiter FC Schalke 04 II und wollen im besten Falle an den Königsblauen aus Gelsenkirchen vorbeiziehen. Los geht’s um 15 Uhr in der Halle der Gesamtschule Ückendorf.

Pröse: Abwehr ist entscheidend

Trotz der Ausgangslage will TV-Coach Norbert Pröse das Wort „Topspiel“ nicht über die Lippen kommen. „Für mich ist das nur eines von 13 Spielen. Auch danach wird noch nichts entschieden sein“, so seine Einschätzung. Bestreiten kann aber auch Pröse nicht, dass ein Erfolg beim Spitzenreiter sowohl für die Stimmung im Team als auch mit Blick auf die Tabelle positive Wirkung haben würde.

Gibt es denn eigentlich ein Rezept für den Sieg? „Sicherlich wird die Abwehr entscheidend sein. Wenn wir Ruhe reinbekommen und konzentriert zu Werke gehen, ist das möglich“, meint Pröse. Doch auch die Schalker Zweite verfügt über große Qualitäten, zeichnet sich vor allem durch einen starken Rückraum und die mannschaftliche Abgeklärtheit aus.

Das Hinspiel in der Heisenberg-Halle gewannen die Gladbecker gegen die Schalker Zweitvertretung übrigens mit 20:17. Danach feierten die Blauhemden sechs weitere Siege in Folge, die sie an die Spitze der Tabelle klettern ließen.