TV Gladbeck trägt Nachholspiel in Hüls aus

Für Felix Landmesser vom TV Gladbeck ist die Saison gelaufen.
Für Felix Landmesser vom TV Gladbeck ist die Saison gelaufen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
In der Handball-Kreisliga tritt der TV Gladbeck am Donnerstag, 23. April, um 20 Uhr zum Nachholspiel beim VfB Hüls an.

Gladbeck..  Im Nachholspiel beim VfL Hüls geht es für den TV Gladbeck nach dem verlorenen Topspiel in der Handball-Kreisliga gegen Westfalia Herne II nur noch um die viel zitierte goldene Ananas. Die Blau-Weißen wollen sich ungeachtet dessen möglichst gut verkaufen. Los geht’s am Donnerstag, 23. April, um 20 Uhr.

„Klar, wir müssen jetzt unsere Motivation finden, aber die Jungs können auch befreit aufspielen und einfach Spaß haben“, sagt Norbert Pröse, Trainer des TV Gladbeck, vor der Partie. Ein Selbstläufer wird das Spiel in Hüls vermutlich nicht, zumal in Lars Sporkmann und Felix Landmesser zwei wichtige Stützen der TVG-Mannschaft für den Rest der Saison fehlen. „Jetzt müssen eben andere die Verantwortung übernehmen“, kommentiert Pröse zweckoptimistisch.

Die Gastgeber stehen momentan auf Rang sieben der Tabelle, sind aber ein unbequemer Gegner mit taktischen Varianten, die den TVG im Hinspiel vor gewisse Probleme stellten. Man wird sehen, ob die Gäste am Donnerstag neben dem Spaß am Spiel auch den Spaß am Gewinnen wiederfinden.