TV Gladbeck kann noch Tabellenzweiter werden

Der Einsatz von Felix Landmesser im Spiel des TV Gladbeck gegen Suderwich ist fraglich.
Der Einsatz von Felix Landmesser im Spiel des TV Gladbeck gegen Suderwich ist fraglich.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
In der Handball-Kreisliga empfängt der TV Gladbeck am letzten Spieltag die SG Suderwich. Der TVG kann noch Tabellenzweiter werden.

Gladbeck..  Die Kreisliga-Handballer wollen im Heimspiel gegen die SG Suderwich am Samstag, 9. Mai, einen versöhnlichen Saisonabschluss schaffen und dürfen bei einem Erfolgserlebnis sogar noch auf Rang zwei schielen. Angepfiffen wird die Partie um 17 Uhr.

Gewinnt Konkurrent FC Schalke 04 II nämlich nicht, würde dem TVG bereits ein Unentschieden reichen, um den zweiten Rang zu erobern. Für Trainer Norbert Pröse ein durchaus lohnenswertes Ziel: „Klar, die Chance, einen Rang hoch zu rücken, ist noch einmal ein Anreiz.“

Doch Pröse weiß, dass der Tabellenvierte Suderwich alles andere als Laufkundschaft ist. „Sie haben einen starken Rückraum. Wir müssen aggressiv rausrücken und letztmals versuchen, alles rauszuholen“, so die Parole des Coaches. Zurückgreifen kann er dabei nicht auf Lars Sporkmann, Tobias Wissing und Melvin Otte. Der Einsatz von Felix Landmesser ist dazu fraglich. Personalsituation hin oder her, der TVG will zum Abschluss dieser Saison die zwei Punkte in der Nordparkhalle behalten.