TV Gladbeck fährt nach Rhede

Matthias Bos vom TV Gladbeck startet in Rhede über 100 und 200m.
Matthias Bos vom TV Gladbeck startet in Rhede über 100 und 200m.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bei der 45. Auflage des Internationalen Leichtathletik-Meetings in Rhede gehen sechs Aktive des TV Gladbeck an den Start. Sie treffen auf starke Konkurrenz.

Gladbeck/Rhede..  Sechs Aktive des TV Gladbeck gehen bei der 45. Auflage des Internationalen Leichtathletik-Meetings in Rhede an den Start. Eine Woche vor den Westdeutschen Meisterschaften wollen die Blauhemden die Chance nutzen, um gegen starke Konkurrenz ihre Form zu überprüfen.

Bos überzeugt im Training

Vom TVG treten am Sonntag, 5. Juli, Katharina Zenker (100, 200m), Julia Smakal (400m Hürden), Matthias Bos, Keven Sellke (beide jeweils 100, 200m), Thomas Lohrengel (100m) und in der Altersklasse U18 Hendrik Vogler (100m) an. 250 Sportlerinnen und Sportler haben für das größte Leichtathletik-Meeting in NRW gemeldet. „Damit verzeichnen wir die höchste Meldezahl in diesem Jahrtausend“, so Meetingchef Jürgen Palm, der sich über die ungebrochene Anziehungskraft des LAZ-Meetings freut.

Gute Zeiten sind u. a. in den 200m-Rennen der Männer zu erwarten. Angeführt wird der Pool vom jahresschnellsten und amtierenden Deutsche Hallenmeister Robin Erewa. Der für den TV Wattenscheid 01 startende Top-Mann hat mit 20,49 Sek. als bisher einziger deutscher 200-m-Läufer die WM-Norm für Peking unterboten. Nach wie vor schnell unterwegs ist auch sein Vereinskamerad Alexander Kosenkow.

Heiner Preute, der Abteilungsleiter des TV Gladbeck, ist vor allem gespannt auf die Vorstellungen von Matthias Bos. Der 400m-Spezialist, der als Lehrer seine Brötchen verdient, hat zurzeit Ferien und konnte zuletzt mit guten Trainingsleistungen überzeugen.