TV Einigkeit Gladbeck - Team siegt bei Run & Rock

Die Lauffreunde des TV Einigkeit Gladbeck  startete bei Run & Rock in Gelsenkirchen.
Die Lauffreunde des TV Einigkeit Gladbeck startete bei Run & Rock in Gelsenkirchen.
Foto: TV Einigkeit Gladbeck
Was wir bereits wissen
Die erste Mannschaft des TV Einigkeit Gladbeck belegte bei der Veranstaltung Run & Rock in Gelsenkirchen in der Teamwertung Platz eins.

Gladbeck/Gelsenkirchen..  Ein ganz besonderes Laufevent fand jetzt im Nordsternpark in Gelsenkirchen-Horst statt. Beim Run & Rock ging über Distanzen von fünf und zehn Kilometern. Der Clou: Die Läufer wurden von drei verschiedenen Musikern beziehungsweise Bands auf den verschiedenen Streckenabschnitten „begleitet“. Aus Gladbeck nahmen bei bestem Wetter sieben Lauffreunde des TV Einigkeit an dieser Veranstaltung teil.

Besonders erfreulich waren die Ergebnisse von Laura Dieckmann über zehn Kilometer und Toni Schwarz auf der fünf Kilometer langen Distanz. Laura Dieckmann erzielte in der Altersklasse J U18 in einer Zeit von 01:00:42 Std. den ersten Platz. In der Gesamtwertung landete sie auf Rang 194. Toni Schwarz erzielte in 00:23:34 Std. eine persönliche Bestzeit. In der Altersklasse J U 14 belegte er damit den zweiten Platz. In der Gesamtwertung sprang für den Nachwuchsläufer aus Gladbeck der 18. Rang heraus.

Des Weiteren starteten auf der anspruchsvollen 10-Kilometer-Strecke, die hoch auf die Schurenbachhalde führte, von der man einen tollen Ausblick über das Ruhrgebiet hat, Robert Dieckmann (00:42:34 Std., AK M 45 5. Platz, Gesamtwertung 16. Platz), Dirk Bader (00:44:47 Std. 5. AK M 45, 26.), Carsten Mülleneisen (00:46:48 Std., 2. AK M40, 36.), Christian Grabowski (00:47:10 Std., 3. AK M40, 39.) und Silke Schwarz (01:05:39 Std., 5. AK W50, 271.).

In der Mannschaftswertung erzielte die erste Formation des TVE-Lauffreunde in der Besetzung Robert Dieckmann, Dirk Bader und Carsten Mülleneisen mit einer Gesamtzeit von 02:14,10 Std. den ersten Platz. Die Zweitvertretung mit Christian Grabowski, Laura Dieckmann und Silke Schwarz belegte in 02:53:33 Std. den vierten Rang.

Am vergangenen Samstag startete noch Philip Rother über 10-Kilometer-Strecke beim Allbaulauf in Essen. Er erzielte in 00:43:29 Std. in der Gesamtwertung den 19.Platz.