Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Frauenvolleyball Zweitliga-Splitter

TSV Rudow Berlin zeigt Zuversicht

14.11.2012 | 15:31 Uhr
TSV Rudow Berlin zeigt Zuversicht
Die Giants des TV Gladbeck stellen sich am nächsten Spieltag beim TSV Rudow Berlin vor.Foto: Heinrich Jung

Gladbeck.   In der Zweiten Frauenvolleyball-Bundesliga setzt der TSV Rudow Berlin am nächsten Spieltag, wenn er die Giants des TV Gladbeck empfängt, auf Sieg. Zuletzt verlor das Team aus der Hauptstadt mit 1:3 gegen Emlichheim.

Der TSV Rudow Berlin, der am Sonntag, 18. November, die Giants des TV Gladbeck zum Spiel in der 2. Frauenvolleyball-Bundesliga empfängt, blickt dieser Partie zuversichtlich entgegen. „Sollte sich die personelle Situation des Teams von Trainer Schier etwas entspannen, müsste gegen den direkten Tabellennachbarn ein Sieg möglich sein“, heißt es auf der Homepage des TSV.

Am vergangenen Spieltag gingen die Berlinerinnen leer aus, beim SCU Emlichheim verlor der ersatzgeschwächte TSV Rudow mit 1:3 (25:27, 14:25, 25:17, 17:25). Ungeachtet dessen herrschte Zufriedenheit im Lager des nächsten Gegners der Giants, der mit 2:10-Punkten den neunten Tabellenplatz belegt. So sagte Spielerin Melanie Höppner: „Ohne unsere Zuspieler konnten wir mächtig Verwirrung bei Emlichheim erzeugen. Wir konnten sie ärgern.“ Ob in kompletter Besetzung mehr möglich gewesen wäre, sei reine Spekulation.

Schlusslicht bleibt der VCO Berlin, der dem USC Münster II wenig entgegenzusetzen hatte. Münster gewann deutlich mit 3:0 (25:14, 25:12, 25:14). VCO-Trainer Karl kommentierte: „Wir waren zu keinem Zeitpunkt richtig im Spiel. Münster hat verdient gewonnen. Leider auch verdient in dieser Höhe.“

Enttäuschung machte sich auch beim TV Eiche Horn Bremen breit, der 2:12-Zähler aufweist und damit den drittletzten Tabellenplatz belegt. Bremen verlor mit 0:3 gegen den Schweriner SC II. Das Endergebnis von 0:3 hört sich eindeutig an, ein Blick auf die Satzergebnisse - 19:25, 23:25, 24:26 - vermittelt einen Eindruck davon, wie ausgeglichen die Partie verlief. „Es fehlt uns der Killerinstinkt“, so Eiches Co-Trainer Zahl.

Redaktion Gladbeck



Kommentare
Aus dem Ressort
0:2 in Lippstadt – Zweckel jetzt sieben Spiele sieglos
Fußball Oberliga
Nach sechs sieglosen Spielen in Folge wollte Günter Appelt die Strategie seiner Mannschaft verändern, die neue Kontertaktik brachte mehr Staibiltät. Die Mängel in der Offensive konnte das aber auch nicht übertünchen, so dass der SVZ verdient verlor.
BVR empfängt die Übermannschaft aus Erle
Fußball Kreisliga A1
Zehn Spiele, zehn Siege – ist der Erler SV 08 überhaupt zu bezwingen? Der BV Rentfort will es am Sonntag versuchen und Trainer Marc Schäfer ist überraschend optimistisch.
Sven Deffte will über den Kampf gewinnen
Handball 3. Liga
Wenn der Leichlinger TV am Samstagbend beim VfL Gladbeck in der Riesener-Halle aufläuft, bestreiten die Gäste bereits ihr siebtes Auswärtsspiel in Folge. Das VfL-Lazarett lichtet sich derweil nur langsam, immerhin ein Leistungsträger kehrt zurück.
VfL-Reserve steht vor schwerer Aufgabe in Dortmund
Handball Landesliga
Es läuft gut zurzeit beim VfL Gladbeck II: Die Leistungen stimmen, die Mannschaft bleibt von Verletzungen weitgehend verschont und die Ergebnisse sind auch in Ordnung. Auch ein Sieg beim ungeschlagenen Vierten Westfalia Hombruch scheint möglich.
Marcussen: „Langsam wird es eng“
Fußball Bezirksliga
Preußen Gladbeck enttäuschte zuletzt auf ganzer Linie, rutschte tief in die Abstiegszone. Um nicht schon vor der Winterpause den Anschluss zu verlieren, muss die Mannschaft sich gegen Gahlen dringend steigern.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Schiedsrichter
Bildgalerie
Selbsttest
SV Zweckel schafft nur ein 1:1
Bildgalerie
Vestderby
Dachzeile 15.8.14 11:31h
BV Rentfort III verteidigt Titel
Bildgalerie
Stadtmeisterschaft