Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Frauenvolleyball Zweitliga-Splitter

TSV Rudow Berlin zeigt Zuversicht

14.11.2012 | 15:31 Uhr
TSV Rudow Berlin zeigt Zuversicht
Die Giants des TV Gladbeck stellen sich am nächsten Spieltag beim TSV Rudow Berlin vor.Foto: Heinrich Jung

Gladbeck.   In der Zweiten Frauenvolleyball-Bundesliga setzt der TSV Rudow Berlin am nächsten Spieltag, wenn er die Giants des TV Gladbeck empfängt, auf Sieg. Zuletzt verlor das Team aus der Hauptstadt mit 1:3 gegen Emlichheim.

Der TSV Rudow Berlin, der am Sonntag, 18. November, die Giants des TV Gladbeck zum Spiel in der 2. Frauenvolleyball-Bundesliga empfängt, blickt dieser Partie zuversichtlich entgegen. „Sollte sich die personelle Situation des Teams von Trainer Schier etwas entspannen, müsste gegen den direkten Tabellennachbarn ein Sieg möglich sein“, heißt es auf der Homepage des TSV.

Am vergangenen Spieltag gingen die Berlinerinnen leer aus, beim SCU Emlichheim verlor der ersatzgeschwächte TSV Rudow mit 1:3 (25:27, 14:25, 25:17, 17:25). Ungeachtet dessen herrschte Zufriedenheit im Lager des nächsten Gegners der Giants, der mit 2:10-Punkten den neunten Tabellenplatz belegt. So sagte Spielerin Melanie Höppner: „Ohne unsere Zuspieler konnten wir mächtig Verwirrung bei Emlichheim erzeugen. Wir konnten sie ärgern.“ Ob in kompletter Besetzung mehr möglich gewesen wäre, sei reine Spekulation.

Schlusslicht bleibt der VCO Berlin, der dem USC Münster II wenig entgegenzusetzen hatte. Münster gewann deutlich mit 3:0 (25:14, 25:12, 25:14). VCO-Trainer Karl kommentierte: „Wir waren zu keinem Zeitpunkt richtig im Spiel. Münster hat verdient gewonnen. Leider auch verdient in dieser Höhe.“

Enttäuschung machte sich auch beim TV Eiche Horn Bremen breit, der 2:12-Zähler aufweist und damit den drittletzten Tabellenplatz belegt. Bremen verlor mit 0:3 gegen den Schweriner SC II. Das Endergebnis von 0:3 hört sich eindeutig an, ein Blick auf die Satzergebnisse - 19:25, 23:25, 24:26 - vermittelt einen Eindruck davon, wie ausgeglichen die Partie verlief. „Es fehlt uns der Killerinstinkt“, so Eiches Co-Trainer Zahl.

Redaktion Gladbeck



Kommentare
Aus dem Ressort
Masson blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück
Golf
Caroline Masson, Profigolferin aus Gladbeck, blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die 25-Jährige belegt Platz 59 in der Weltrangliste und spielte 455000 Euro ein.
Gladbecker Fachschaft contra Schiedsrichter-Sprecher
Fußball und Gewalt
Die Fachschaft Gladbecker Fußball wollte die Aussagen von Ulrich Sabellek zum Bottroper „Pakt gegen Gewalt“ nicht unkommentiert lassen. Volker Dyba und Andreas Knittel von der Fachschaft wiesen darauf hin, dass man sich in Gladbeck mit diesem Thema sehr wohl befasse - und das schon seit Jahren.
Kreisliga B - in Gladbeck stehen zwei Derbys an
Fußball
In der Fußball-Kreisliga B stehen zwei Derbys auf dem Spielplan: Adler Ellinghorst empfängt Schwarz-Blau Gladbeck und der BV Rentfort II die Zweitvertretung des FC Gladbeck. Außerdem trifft Wacker Gladbeck auf Arminia Hassel.
C-Jugend des SV Zweckel verpasst Überraschung
Jugendfußball
Die Fußball-C-Junioren des SV Zweckel haben im Endspiel um den Kreispokal die Überraschung verpasst. Die Gladbecker mussten sich nach einer klasse Leistung erst im Elfmeterschießen dem klassenhöheren Team von Horst 08 mit 3:5 geschlagen geben.
TV Gladbeck bietet Adventskalender des Lions-Clubs an
Volleyball
Die Volleyball-Abteilung des TV Gladbeck bietet anlässlich des Doppelspieltags in der 2. Frauen-Bundesliga Adventskalender des Lions-Clubs an. Wer einen Kalender kauft, erhält zu den Partien gegen Rudow Berlin oder den VCO Schwerin freien Eintritt und nimmt zudem an einem Gewinnspiel teil.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Nachwuchssportler geehrt
Bildgalerie
Jugendsportpreis
WAZ kürt Sportler des Jahres
Bildgalerie
Gladbecks Beste
Schiedsrichter
Bildgalerie
Selbsttest
SV Zweckel schafft nur ein 1:1
Bildgalerie
Vestderby