TC Rentfort-Gladbeck eröffnet Boule-Bahn

Sie schoben schon einmal eine ruhige Kugel: Thorsten Kolbe (Jugendwart), Christian Bertels (Clubwirt), Ulrike Hippler (2. Vorsitzende), Clemens Figgen (1. Vorsitzender) und Gerd Reimann (Technischer Leiter)
Sie schoben schon einmal eine ruhige Kugel: Thorsten Kolbe (Jugendwart), Christian Bertels (Clubwirt), Ulrike Hippler (2. Vorsitzende), Clemens Figgen (1. Vorsitzender) und Gerd Reimann (Technischer Leiter)
Foto: TC Rentfort-Gladbeck
Was wir bereits wissen
Der Tennisclub Rentfort-Gladbeck verfügt seit kurzem über eine Boule-Bahn auf seiner Anlage an der Karl-Arnold-Straße.

Gladbeck..  Mit ein wenig Material, dem Arbeitseinsatz einiger Mitglieder und geringem finanziellem Aufwand hat sich der TC Rentfort-Gladbeck eine eigene Boule-Bahn geschaffen. Ein Stück Wegefläche der Anlage an der Karl-Arnold-Straße wurde dafür umgestaltet.

Vor einer Vorstandssitzung stellte sich natürlich gern der Vorsitzende Clemens Figgen für erste Testwürfe zur Verfügung. „Die Umstellung auf den Rotwein ist kein Problem“, sachte der Technische Leiter Gerd Reimann und lachte. „Aber irgendwie fehlt mir mein Schläger.“

Auch Gäste und Freunde des TC Rentfort dürfen sich gern an diesem Angebot des Vereins beteiligen. Wer keine eigenen Kugeln besitzt, kann beim Clubwirt Christian Bertels oder den anwesenden Vorstandsmitgliedern die richtige Anzahl für ein Tête-à-Tête (1 gegen 1), eine Doublette (2 gegen 2) oder Triplette (3 gegen 3) ausleihen. Natürlich kostenlos.

„Allerdings“, so Jugendwart Thorsten Kolbe, „bestehen keine Bedenken gegen eine kleine Spende für unsere Jugendkasse.“

Für Neulinge dieser Sportart steht auch eine Spielanleitung zur Verfügung.